Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

360009 Fundamentalismus und Liberalität: Protestantismus und Politik in den USA (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Sprachen:
Abhängig von der Zusammensetzung der TeilnehmerInnen werden wir in der ersten Sitzung entscheiden, in welcher Sprache die Veranstaltung stattfinden soll, auf Deutsch, Spanisch oder Englisch.
Dependiendo de la composición de l@s participantes en la primera sesión se puede tomar la decisión si el curso se desarrollará en español, alemán o inglés.

Die aktuellen politischen Debatten in den USA werden im Hintergrund von einem Konflikt zwischen fundamentalistischen und liberalen religiösen Akteuren befeuert. Obgleich die Regierung Trump auf den ersten Blick bizarr, aber nicht religiös erscheint, ist es doch nicht unnütz zu wissen, dass Vizepräsident Pence und andere hohe Regierungsfunktionäre fundamentalistisch orientiert sind und manche Operationen in Lateinamerika von ausgewiesenen Fundamentalisten betrieben werden (zu Bolivien: https://www.jornada.com.mx/2019/11/12/politica/006n1pol). Ohnehin ist es für das Verstehen jenes Landes von großer Bedeutung, den religiösen Hintergrund seiner Entstehung und die dauernde Präsenz von Religiosität in der Öffentlichkeit zu verstehen. Darüber hinaus ist die Kenntnis der US-amerikanischen Protestantismus eine wichtige Voraussetzung, um den immer stärker werdenden Evangelikalismus (US-amerikanischer Prägung) in Deutschland zu verstehen.
Die Veranstaltung wird eine Mischung aus Vorlesung und Seminar sein. Die Vorlesung stützt sich auf frühere Publikationen und ein Typoskript einer aktuellen Analyse in Vorbereitung zur Publikation. In der ersten Sitzung können Spezialthemen benannt und Gewichtungen für den weiteren Verlauf vorgenommen werden.
Der Veranstaltung folgt im Wintersemester 20/21 eine weitere über Protestantismus und Politik in Lateinamerika.

Los actuales debates políticos en los EE.UU. son alimentados en el fondo por un conflicto entre actores religiosos fundamentalistas y liberales. Aunque a primera vista el gobierno de Trump parece raro, pero no religioso, es útil saber que el vicepresidente Pence y otros altos funcionarios del gobierno son fundamentalistas y que algunas operaciones políticas en América Latina son llevadas a cabo por fundamentalistas probados (Bolivia: https://www.jornada.com.mx/2019/11/12/politica/006n1pol). En cualquier caso, es de gran importancia para comprender ese país conocer el trasfondo religioso de su historia y la presencia permanente de la religiosidad en el público. Conocer el protestantismo estadounidense es un prerrequisito importante también para comprender los evangelicales cada vez más fuertes (sobre todo estadounidense) en Alemania.
El evento será una mezcla de cátedra y seminario. La cátedra se basa en publicaciones anteriores del profesor y en el texto tipográfico de un análisis actual en preparación para su publicación. En la primera sesión se pueden nombrar temas especiales y se pueden hacer ponderaciones de distintos temas para el desarrollo del curso.
En el semestre de invierno 20/21, a este seminario le seguirá otro sobre el protestantismo y la política en América Latina.

Literaturangaben

Zur Vorbereitung auf die Veranstaltung kann das Folgende gelesen werden:
- Bellah, Robert N. 1986. „Zivilreligion in Amerika“. In Religion des Bürgers. Zivilreligion in Amerika und Europa, herausgegeben von Heinz Kleger und Alois Müller, 19–41. München: Kaiser.
- Diamond, Sara. 1989. Spiritual Warfare. The Politics of the Christian Right. Boston: South End Press.
- Hochgeschwender, Michael. 2007. Amerikanische Religion. Frankfurt: Verlag der Weltreligionen.
- Noll, Mark. 2010. God and race in American politics: a short history. Princeton: Princeton University Press.
- Prätorius, Rainer. 2003. In God we Trust: Religion und Politik in den U.S.A. München: C.H. Beck.
- Schäfer, Heinrich Wilhelm. 2008. Kampf der Fundamentalismen. Radikales Christentum, radikaler Islam und Europas zweite Moderne. Frankfurt am Main: Verlag der Weltreligionen (Suhrkamp).
- Schäfer, Heinrich Wilhelm. forthcoming. Friedenspotenzial von Freikirchen in den USA und Lateinamerika: Potenziale und Hindernisse für die internationale Zusammenarbeit. ifa-Edition Kultur und Außenpolitik. Stuttgart: ifa - Institut für Auslandsbeziehungen.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort / Format Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16   27.10.2020-09.02.2021 Je nach Anzahl der TeilnehmerInnen und deren Interesse können wir in der ersten Sitzung darüber befinden, ob wir Veranstaltung in Blöcken an Freitagen oder Samstagen durchführen wollen.

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
30-M-IAS12 Politics of Global Citizenship / Políticas de ciudadanía global Seminar "empirisch oder "anwendungsorientiert" Studienleistung
Studieninformation
Seminar "theoretisch" Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
36-PM1 Christentum evangelischer Prägung Seminar 1 Studieninformation
Seminar 2 Studieninformation
36-PM3 Religion als gesellschaftliches Phänomen Seminar 1 Studieninformation
Seminar 2 Studieninformation
36-PM4 Subjektive Religion Seminar 1 Studieninformation
Seminar 2 Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bielefeld Graduate School In History And Sociology / Promotion Optional Course Programme    
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges