Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

eKVV News

[Studierende] Weihnachtsschließung der Bibliothek (12.12.19)
Per E-Mail eingestellt von doris.koehler@uni-bielefeld.de:

Informationen zur Weihnachtsschließung

Im Rahmen der Universitätsschließung bleibt auch die Universitätsbibliothek geschlossen. Die Bibliothek (alle Fachbibliotheken, Informationszentrum und Zentrale Leihstelle) ist bis Freitag, 20. Dezember 2019, 17.30 Uhr geöffnet.
Bitte beachten Sie, dass die Druck-, Kopier- und Scangeräte am späten Nachmittag ab 16.00 Uhr abgeschaltet werden.

Ab Donnerstag, 2. Januar 2020, 8.00 Uhr öffnet die Bibliothek wieder mit den üblichen Öffnungszeiten.

Regelungen zur Ausleihe präsenter Bücher während der Schließung:

Damit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Examenskandidaten und Studierende möglichst bedarfsgerecht arbeiten können, bietet die Bibliothek die Möglichkeit, ausnahmsweise auch präsente (nicht ausleihbare) Literatur auszuleihen:

- Professorinnen und Professoren sowie das wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Personal der Universität können im gewohnten Rahmen präsente Literatur über die Feiertage ausleihen.

- Examenskandidatinnen und -kandidaten, Doktorandinnen und
Doktoranden und die weiteren Tischapparatsinhaber erhalten ab dem 16. Dezember 2019 besondere Ausleihkonditionen für präsente Medien. Die betroffenen Nutzergruppen werden gebeten, sich mit ihrer jeweiligen Fachbibliothek in Verbindung zu setzen, um die genauen Nutzungsbedingungen zu erfahren.

- Studierende der Universität Bielefeld ohne Prüfungsbedingungen
dürfen maximal 3 präsente Medien ausleihen. Diese Ausleihe kann ausschließlich am 20. Dezember 2019 erfolgen. Die Bücher müssen spätestens am 3. Januar 2020 zurückgegeben werden.

- Externe Nutzerinnen und Nutzer sowie Studierende anderer Hochschulen
erhalten keine Möglichkeit zur Präsenzausleihe.

Mit den besten Wünschen für die Weihnachtszeit und das Jahr 2020

Barbara Knorn

Direktorin

Universitätsbibliothek Bielefeld
Universitätsstrasse 25
33615 Bielefeld
Tel. 0521 / 106 - 4050

--
Information zum Mailverteiler: Alle Studierenden der Hochschule im eKVV
[Studierende] Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst der Uni Bielefeld (12.12.19)
Per E-Mail eingestellt von rektor@uni-bielefeld.de:

Sehr geehrte Studierende,
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zum ökumenischen Weihnachtsgottesdienst der Uni Bielefeld ein.

Dienstag, 17. Dezember 2019 um 18:15 Uhr
Uni-Halle an der Treppe ins Nichts

Musikalisch wird die Feier vom Uni-Chor unter der Leitung von Frau Dorothea Schenk gestaltet.
Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) und die Katholische Hochschulgemeinde (KHG)
geben die inhaltlichen Impulse und Gedanken.
Anschließend laden wir noch zum Treffen bei Getränken und Gebäck ein.

Wir freuen uns auf diesen Einstieg in die Weihnachtspause.

Lars Hofnagel, Studierendenpfarrer KHG
Ulrich Melzer, Studierendenpfarrer ESG
Julia Winterboer, Referentin KHG
[Studierende] WG: Nachwuchswissenschaftler*innen für FameLab gesucht (1) (10.12.19)
Per E-Mail eingestellt von rektor@uni-bielefeld.de:

[English version below]

Liebe Studierende, liebe Promovierende,

unter dem Motto „Talking Science“ geht der renommierte internationale FameLab-Wettbewerb für junge Wissenschaftler*innen 2020 in Deutschland in die zehnte Runde. Hiermit möchte ich Sie sehr herzlich zur Teilnahme am „FameLab Germany: Bielefeld“ einladen. Bielefeld trägt einen der fünf Vorentscheide aus.

Die Teilnehmer*innen-Anmeldung für das „FameLab Germany: Bielefeld“ am 19. März in der WissensWerkStadt (Wilhelmstr. 3) ist ab sofort möglich (Anmeldeschluss: 05. März). Die zwei Gewinner*innen des Bielefelder Vorentscheids gewinnen Geldpreise, ein 2-tägiges Wissenschaftskommunikationstraining in Berlin (Wert 1.600€) und treten im bundesweiten Finale am 23. April in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld auf. Der/die Sieger*in vertritt Deutschland beim internationalen Finale in Cheltenham, Großbritannien.

Mitmachen können Studierende im Master, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler*innen ab 21 Jahren, die in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik, Mathematik, Informatik, Psychologie oder Medizin forschen, studieren oder arbeiten. Eine Altersgrenze gibt es nicht. FameLab bietet eine große Chance für Forscher*innen aus Bielefeld, sich und ihre Lieblingsthemen einem großen Publikum zu präsentieren.

Beim FameLab treten Nachwuchswissenschaftler*innen aus ganz Deutschland an, eine kompetente Fach-Jury und das Publikum für ihr Forschungsfeld zu begeistern. In einem dreiminütigen Auftritt auf der Bühne präsentieren sie ein naturwissenschaftliches Thema auf Deutsch oder Englisch – sachlich richtig, unterhaltsam und mitreißend. Bei der Präsentation ist alles erlaubt, was am Körper getragen werden kann – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das FameLab bietet neben öffentlicher Aufmerksamkeit für Ihre Themen wertvolle Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation, spannende Kontakte zu anderen engagierten Nachwuchswissenschaftler*innen und schließlich einfach viel Spaß.

Wir als Universität Bielefeld unterstützen FameLab und sind einer der lokalen Partner des Wettbewerbs.

Unter www.famelab-germany.de<http://www.famelab-germany.de> finden Sie Videos, Informationen und die Möglichkeit, sich als Teilnehmer*in anzumelden.

Für Rückfragen zum FameLab in Bielefeld steht Ihnen das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH per E-Mail (sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de<mailto:sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de>) oder telefonisch unter (0521) 51 86 73 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer

Rektor der Universität Bielefeld

Dear students and science enthusiasts,

According to the motto “Talking Science”, FameLab – the prestigious international competition for young scientists – is again taking place in Germany in 2020. I invite you to take part in “FameLab Germany: Bielefeld”. Bielefeld is one of five cities holding preliminary regional heats.

Applications for “FameLab Germany: Bielefeld”, which takes place on 19th March in “WissensWerkStadt” (Wilhelmstr. 3, 33602 Bielefeld), are still open. The two winners of the Bielefeld regional heat will go on to the national final to be held on 23rd April at Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld.

Students at master level, doctoral candidates and young scientists aged 21 years or older, researching, studying or working in the fields of natural sciences, technology, mathematics, computer science, psychology or medicine, are eligible to take part. There is no upper age limit. FameLab offers Bielefeld researchers a great opportunity to present their favourite topics to a large audience.

Young scientists from all over Germany compete with one another to bring their field of research to life for a competent jury of experts and
[Studierende] WG: Nachwuchswissenschaftler*innen für FameLab gesucht (2) (10.12.19)
the general public and arouse their enthusiasm for it. On stage, they give a three-minute presentation on their scientific topic in German or English, which should be scientifically accurate, entertaining and captivating. Contestants can use as many props as they wish, as long as they can carry them – their creativity knows no bounds.

Besides gaining public attention for your research topics, FameLab provides valuable experience in scientific communication, the chance to meet other committed young scientists and, last but not least, it is simply great fun.

Bielefeld University supports FameLab and we are one of the competition’s local partners.

Visit www.famelab-germany.de<http://www.famelab-germany.de> for videos, further information and to send in your online application.

For any questions regarding FameLab in Bielefeld, please contact the Science Office of Bielefeld Marketing GmbH by e-mail (sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de<mailto:sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de>) or phone (0521) 51 86 73.

Best regards

Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer

Rektor of Bielefeld University
[Studierende] WG: Nachwuchswissenschaftler*innen für FameLab gesucht (1) (10.12.19)
Per E-Mail eingestellt von rektor@uni-bielefeld.de:

[English version below]

Liebe Studierende, liebe Promovierende,

unter dem Motto „Talking Science“ geht der renommierte internationale FameLab-Wettbewerb für junge Wissenschaftler*innen 2020 in Deutschland in die zehnte Runde. Hiermit möchte ich Sie sehr herzlich zur Teilnahme am „FameLab Germany: Bielefeld“ einladen. Bielefeld trägt einen der fünf Vorentscheide aus.

Die Teilnehmer*innen-Anmeldung für das „FameLab Germany: Bielefeld“ am 19. März in der WissensWerkStadt (Wilhelmstr. 3) ist ab sofort möglich (Anmeldeschluss: 05. März). Die zwei Gewinner*innen des Bielefelder Vorentscheids gewinnen Geldpreise, ein 2-tägiges Wissenschaftskommunikationstraining in Berlin (Wert 1.600€) und treten im bundesweiten Finale am 23. April in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld auf. Der/die Sieger*in vertritt Deutschland beim internationalen Finale in Cheltenham, Großbritannien.

Mitmachen können Studierende im Master, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler*innen ab 21 Jahren, die in den Bereichen Naturwissenschaft, Technik, Mathematik, Informatik, Psychologie oder Medizin forschen, studieren oder arbeiten. Eine Altersgrenze gibt es nicht. FameLab bietet eine große Chance für Forscher*innen aus Bielefeld, sich und ihre Lieblingsthemen einem großen Publikum zu präsentieren.

Beim FameLab treten Nachwuchswissenschaftler*innen aus ganz Deutschland an, eine kompetente Fach-Jury und das Publikum für ihr Forschungsfeld zu begeistern. In einem dreiminütigen Auftritt auf der Bühne präsentieren sie ein naturwissenschaftliches Thema auf Deutsch oder Englisch – sachlich richtig, unterhaltsam und mitreißend. Bei der Präsentation ist alles erlaubt, was am Körper getragen werden kann – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das FameLab bietet neben öffentlicher Aufmerksamkeit für Ihre Themen wertvolle Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation, spannende Kontakte zu anderen engagierten Nachwuchswissenschaftler*innen und schließlich einfach viel Spaß.

Wir als Universität Bielefeld unterstützen FameLab und sind einer der lokalen Partner des Wettbewerbs.

Unter www.famelab-germany.de<http://www.famelab-germany.de> finden Sie Videos, Informationen und die Möglichkeit, sich als Teilnehmer*in anzumelden.

Für Rückfragen zum FameLab in Bielefeld steht Ihnen das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH per E-Mail (sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de<mailto:sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de>) oder telefonisch unter (0521) 51 86 73 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer

Rektor der Universität Bielefeld

Dear students and science enthusiasts,

According to the motto “Talking Science”, FameLab – the prestigious international competition for young scientists – is again taking place in Germany in 2020. I invite you to take part in “FameLab Germany: Bielefeld”. Bielefeld is one of five cities holding preliminary regional heats.

Applications for “FameLab Germany: Bielefeld”, which takes place on 19th March in “WissensWerkStadt” (Wilhelmstr. 3, 33602 Bielefeld), are still open. The two winners of the Bielefeld regional heat will go on to the national final to be held on 23rd April at Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld.

Students at master level, doctoral candidates and young scientists aged 21 years or older, researching, studying or working in the fields of natural sciences, technology, mathematics, computer science, psychology or medicine, are eligible to take part. There is no upper age limit. FameLab offers Bielefeld researchers a great opportunity to present their favourite topics to a large audience.

Young scientists from all over Germany compete with one another to bring their field of research to life for a competent jury of experts and
[Studierende] WG: Nachwuchswissenschaftler*innen für FameLab gesucht (2) (10.12.19)
the general public and arouse their enthusiasm for it. On stage, they give a three-minute presentation on their scientific topic in German or English, which should be scientifically accurate, entertaining and captivating. Contestants can use as many props as they wish, as long as they can carry them – their creativity knows no bounds.

Besides gaining public attention for your research topics, FameLab provides valuable experience in scientific communication, the chance to meet other committed young scientists and, last but not least, it is simply great fun.

Bielefeld University supports FameLab and we are one of the competition’s local partners.

Visit www.famelab-germany.de<http://www.famelab-germany.de> for videos, further information and to send in your online application.

For any questions regarding FameLab in Bielefeld, please contact the Science Office of Bielefeld Marketing GmbH by e-mail (sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de<mailto:sissy-christin.lorenz@bielefeld-marketing.de>) or phone (0521) 51 86 73.

Best regards

Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer

Rektor of Bielefeld University
BIS für Erstsemester (15.09.15)
Für Sie als Studienanfänger/Innen bietet das BIS hilfreiche und wichtige Informationsangebote an, die Ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern sollen.
Weitere Informationen: http://www.uni-bielefeld.de/bis/erstsemester.html  
Prüfungsverwaltung und eKVV im Studienmodell 2011 (15.09.15)
------------------- Diese Mail richtet sich an Studierende, die in Studiengänge des Studienmodells 2011 eingeschrieben sind -----------------------------

Liebe Studierende,

In den vergangenen Monaten haben wir immer wieder Rückmeldungen und Feedback zur Abbildung des Studienmodells 2011 in unseren Anwendungen bekommen, die wiederum in die Weiterentwicklung von eKVV und Prüfungsverwaltung eingeflossen sind.

Dabei ist deutlich geworden, dass es von Ihnen vor allem Fragen zur Leistungsverbuchung und Leistungspunktvergabe gibt. In welchen Veranstaltungen muss ich Leistungen erbringen und in welchen nicht? Welche Veranstaltungen gehören in ein Modul? Ist eine Leistungsmeldung immer mit Leistungspunkten verbunden? Erscheinen im Transcript alle Veranstaltungen eines Moduls oder nur die erbrachten Leistungen? Und welche Rolle spielen eigentlich die Leistungspunkte?

Um diese Fragen zu klären, haben wir die Anzeige von Leistungen in eKVV, Studieninformation und Prüfungsverwaltung überarbeitet. Ab sofort finden Sie bei der Anzeige der Veranstaltungen in eKVV und Studieninformation immer dann ein rotes Siegel-Symbol, wenn bei einer Veranstaltung das Erbringen einer Studien- oder Prüfungsleistung vorgesehen ist. Bei diesen - und nur bei diesen - Veranstaltungen sollten Sie eine Studien- oder Prüfungsleistung planen und können erwarten, dass der oder die Lehrende diese Leistung an das zuständige Prüfungsamt meldet. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Sie in den Veranstaltungen, in denen keine Leistungserbringung vorgesehen ist (kein rotes Siegel in der Fachzuordnung Ihrer Studiengangsvariante!) auch keine Verbuchung von Leistungen erwarten sollen - dies ist dann auch nicht vorgesehen.

Wenn Sie sich eine Modulbeschreibung in der Studieninformation ansehen (z.B. indem Sie im eKVV den fettgedruckten Modulnamen in der Fachzuordnung einer Veranstaltung anklicken) sehen Sie, dass Module aus Leistungen und Veranstaltungen zusammengesetzt sind, die wiederum mit Leistungspunkten verbunden sind. Viele Studierende waren irritiert davon, dass ein Teil der Leistungspunkte eines Moduls über Veranstaltungen, ein anderer über die Leistungsmeldung in der Prüfungsverwaltung erworben wird. Daher haben wir die Anzeige der Leistungspunkte in eKVV und Prüfungsverwaltung jetzt abgeschaltet. Sie sehen jetzt im eKVV nur noch, welche Veranstaltungen in ein Modul gehören und wo Sie Leistungen erbringen können. In der Prüfungsverwaltung sehen Sie zunächst nur die Zuordnung einer Leistung zu einem Modul. Wenn zum Ende des Studiums festgelegt ist, welche Leistung in welchem Modul verwendet werden soll und die Module abgeschlossen werden, werden dann auch die Leistungspunkte für das gesamte Modul vergeben und dort angezeigt.

Wenn Sie überprüfen wollen, welche Leistungen Sie noch zu erbringen haben, können Sie direkt aus Ihrem Transcript in die verlinkten Seiten der Studieninformation springen und die bereits erbrachten Leistungen mit den im Modulhandbuch geforderten vergleichen.

Einen weiteren Hinweis zur Semesterplanung möchte ich Ihnen noch geben: Bitte klären Sie möglichst frühzeitig, ob und wenn ja: welche Leistungen Sie in einer Veranstaltung erbringen müssen und besprechen Sie dies mit den Lehrenden. Da viele Veranstaltungen für Veranstaltungen unterschiedlicher Studiengänge geöffnet sind, müssen nicht immer alle Studierenden die gleichen Leistungen erbringen. Die Lehrenden können daher in der Regel nicht wissen, welche Leistung für welche Studierende vorgesehen sind.

Zögern Sie bitte nicht, falls Sie Fragen rund um unsere Anwendungen haben. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können!

Für das BIS-Team,
Ingrid Tiemann