Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250110 Filmbildung: Freie Filmkultur im Netz (S) (SoSe 2020)

Inhalt, Kommentar

Filme frei im Netz gucken und das ganz legal? Ohne ein Abo bei Netflix abzuschließen, ohne Prime, Disney+ oder das freundlich-filmunterstützende Angebot des Streamingdienstes Mubi. Ja, das geht, wenn man nicht unbedingt den „neuesten heißen Scheiß“ schauen möchte, sondern sich historisch auch mal zurückbesinnen kann, um seine Zeit und sein Filminteresse auf die Klassiker der Filmgeschichte zu lenken.

Und genau das wollen wir in diesem Seminar machen. Vielleicht auch um diese Möglichkeit zu nutzen, all die Filme, von denen oft als Referenzgrößen gesprochen wird, einmal kennenzulernen. Denn seien wir ehrlich, in unserer Freizeit wird es denn doch meistens nur das, was uns die Algorithmen der Streamingdienste anhand unserer Interessen vorgeben. Wagen wir doch den Blick über den Tellerrand hinaus.

Freie Filme heißt, dass sie keinem Urheberrecht mehr unterliegen. Denn dieses wird nur für eine beschränkte Zeit vergeben. In der EU gilt es für alle Werke bis 70 Jahre nach dem Tod der Urheberin oder des Urhebers (in den USA sind es z. B. nur 50 Jahre). Danach fällt es an die Allgemeinheit zurück. Ein*e Urheber*in kann ein Werk aber auch freigeben und jederzeit in die Public Domain übergeben.

Und so können wir uns ebenso den ersten Tonfilm einer Marlene Dietrich ansehen, wie auch eine kecke Screwball-Komödie von Howard Hawks. Wir folgen James Stewart nach Washington, wo er sich allein gegen das politische System erhebt, erleben Cary Grant und Audrey Hepburn in einem spannenden Katz- und Mausspiel und natürlich wollen wir auch Werken von Orson Welles und Alfred Hitchcock unsere Aufmerksamkeit widmen.

Da es sich um ein Online-Seminar handelt, finden die jeweiligen Filmsichtungen in Eigenverantwortung Zuhause statt. Die Studierenden erhalten im zweiwöchigen Rhythmus sowohl einen neuen Film, Informationen und Materialien zum Film, sowie weitere – zusätzliche – Lang -und Kurzfilm-Empfehlungen, die freiwillig angesehen werden können. Über die Filme der offiziellen Seminarauswahl darf und soll gerne im Forum des LernraumPlus diskutiert werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Master of Arts: Voraussetzung ist die Einschreibung im Master of Arts Erziehungswissenschaft im SoSe 2020

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort / Format Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-MeWi-HM1 Medien, Sprache und Kultur Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung IV Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi9_a Bildung, Erziehung und Unterricht (HRSGe) E2c: Lernräume Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-A4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-B2 Ausgewählte Felder der Weiterbildung und der Medienpädagogik E1: Lehr-/ Lernprozesse, Theorie und Forschung in der Medienpädagogik Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-B4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-C4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME3 Forschungsprojekt E1: Thematische Einführung Studienleistung
Studieninformation
25-ME3-IT Forschungsprojekt E1: Thematische Einführung Studienleistung
Studieninformation
25-MeWi-HM6 (Neue) Medien und Lernen Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
25-UFP6-B Fachbezogene Vertiefung: Weiterbildung / Medienpädagogik E2: Medienpädagogik Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Eine unbenotete oder benotete Prüfungsleistung kann in Form einer wissenschaftlichen digital-schriftlichen Hausarbeit erfolgen. Im Fokus soll einer der im Seminar thematisierten oder der zusätzlich vorgestellten Filme stehen. Hierzu muss eigenständig eine Fragestellung gefunden und entsprechende wissenschaftliche Literatur recherchiert werden. Die Länge beträgt etwa 4500 Wörter (ca. 15 Seiten)

Für eine Studienleistung müssen insgesamt zwei Filmkritiken zu den Filmen aus dem Seminar (oder aus den zusätzlichen Vorstellungen der Langspielfilme) mit einer Länge von je etwa 500-600 Wörtern (jeweils ca. 1 Seite) angefertigt werden.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges