Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

260017 Die empirische Erforschung des Geistes: Kognition und Bewusstsein (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Im Seminar beschäftigen wir uns mit der Frage wie kognitive Prozesse im Allgemeinen (z.B. Wahrnehmung, Gedächtnis, Aufmerksamkeit), sowie bewusste kognitive Prozesse im Speziellen empirisch erforscht werden können. Im ersten Seminarteil untersuchen wir dabei, wie philosophische Annahmen über den Geist bzw. das Kognitive die empirische Forschung prägen. Sind für die Erforschung des Geistes nur Prozesse im Gehirn relevant, oder müssen andere Prozesse des Körpers und der Umwelt mit einbezogen werden? Ähnelt der Geist einem Computer, der Informationen verarbeitet und Berechnungen ausführt, oder brauchen wir andere Begriffe um kognitive und mentale Prozesse zu adäquat beschreiben? Sind Mechanismen nur dann kognitiv, wenn sie etwas in der Welt repräsentieren, oder können auch dynamische Systeme intelligentes Verhalten vorbringen, ohne etwas zu repräsentieren? Im zweiten Seminarteil erörtern wir dann, was wir durch Erkenntnisse der Psychologie und Neurowissenschaft über verschiedene Arten von Bewusstsein lernen können. Betreffen diese Erkenntnisse nur den bewussten Zugang zu Informationen die unser kognitives System verarbeitet? Oder lernen wir dadurch auch etwas über den qualitativen Charakter bewusster Erfahrung, d.h. phänomenales Bewusstsein? Dieser zweite Seminarteil kann als Vorbereitung auf den Fachtag „Von Fledermäusen und Zombies. Probleme des phänomenalen Bewusstseins“ genutzt werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Empfohlene Vorkenntnisse:
Abschluss des ersten Studienjahres (beide Grundkurse, Philosophischer Einstieg und Philosophisches Schreiben).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
26-GL_PDG Grundlagen Philosophie des Geistes Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-GL_WP Grundlagen Wissenschaftsphilosophie Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-HEPS-HM3 Hauptmodul 3: Methoden in der Wissenschaft Methoden in der Wissenschaft I Studienleistung
Studieninformation
Methoden in der Wissenschaft II benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
26-HM_TP1_WP Hauptmodul TP1: Wissenschaftsphilosophie Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-HM_TP3_MP Hauptmodul TP3: Metaphysik Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-HM_TP6_PG Hauptmodul TP6: Philosophie des Geistes Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-PFS Philosophie für die Schule Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-VT_PDG Vertiefung Philosophie des Geistes Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
26-VT_WP Vertiefung Wissenschaftsphilosophie Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung für die Vergabe von 3 Leistungspunkten ist das Erbringen des schriftlichen oder mündlichen Beitrags im Umfang von maximal 1200 Wörtern bzw. 10-20 Minuten. Die genauen Anforderungen werden zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges