Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250154 Privatheit, Raum, Kontrolle (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Das Verständnis von Privatheit, Privatsphäre und das Recht, alleine gelassen zu werden nimmt zuweilen Zustände an, in den schon fast von einer natürlichen, evolutionären Sinnhaftigkeit dieses Wertes gesprochen wird. Buzzwords wie Social Media, Big Data, die DSGVO, das NetzDG, der gläserne Mensch und vieles mehr erinnern uns immer wieder daran, dass der Wert des Privaten ständig in Frage gestellt wird. Aber ist denn Privatheit etwas, was der Mensch schon immer für sich beansprucht hat? Und was ist Privatheit eigentlich? Und wie gehen wir damit heute um, wie sollten wir damit heute umgehen?
Im Seminar wird diese Frage zunächst aus einer historischen Perspektive betrachtet und darauf geschaut, wie sich Privatheit im Laufe der Zeit gewandelt hat. Die Erkenntnisse sollen dann auf aktuelle Themen bezogen werden.

Innerhalb des Seminars werden wir sehr eng an der Literatur arbeiten. Die Teilnahme am Seminar setzt also die Bereitschaft voraus, sich regelmäßig mit Texten auf die Sitzungen vorzubereiten.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Master of Arts: Voraussetzung ist die Einschreibung im Master of Arts Erziehungswissenschaft im SoSe 2019

Literaturangaben

Ariès, P., & Chartier, R. (Hrsg.). (1994). Von der Renaissance zur Aufklärung. (G. Krüger-Wirrer & H. Fliessbach, Übers.) (4. Auflage.). Frankfurt am Main: Fischer.
Böhme, G. (2018). Eine Kultur der Privatheit. In G. Böhme & U. Gahlings (Hrsg.), Kultur der Privatheit in der Netzgesellschaft. Bielefeld: Aisthesis Verlag.
Böhme, G., & Gahlings, U. (Hrsg.). (2018). Kultur der Privatheit in der Netzgesellschaft. Bielefeld: Aisthesis Verlag.
Duby, G. (Hrsg.). (1994). Vom Feudalzeitalter zur Renaissance. (H. Fliessbach, Übers.) (5. Auflage.). Frankfurt am Main: Fischer.
Geuss, R. (2013). Privatheit eine Genealogie. (K. Wördemann, Übers.). Suhrkamp-Verlag.
Grimm, P., & Zöllner. Oliver (Hrsg.). (2012). Schöne neue Kommunikationswelt, oder, Ende der Privatheit? die Veröffentlichung des Privaten in Social Media und populären Medienformaten. Stuttgart: Franz Steiner Verlag.
Heinrich Böll Stiftung (Hrsg.). (2011). #public_life: digitale Intimität, die Privatsphäre und das Netz. Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung.
Heller, C. (2011). Post-privacy: prima leben ohne Privatsphäre (Orig.-Ausg.). München: Beck.
Rössler, B. (2001). Der Wert des Privaten (1. Aufl.). Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Sofsky, W. (2007). Verteidigung des Privaten: eine Streitschrift. München: Beck.
Veyne, P. (Hrsg.). (1994). Vom Römischen Imperium zum Byzantinischen Reich. (H. Fliessbach, Übers.) (5. Auflage.). Frankfurt am Main: Fischer.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-MeWi-HM1 Medien, Sprache und Kultur Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung IV Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi9_a Bildung, Erziehung und Unterricht (HRSGe) E2c: Lernräume Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-A4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-B2 Ausgewählte Felder der Weiterbildung und der Medienpädagogik E1: Lehr-/ Lernprozesse, Theorie und Forschung in der Medienpädagogik Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-B4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-C4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME3 Forschungsprojekt E1: Thematische Einführung Studienleistung
Studieninformation
25-ME3-IT Forschungsprojekt E1: Thematische Einführung Studienleistung
Studieninformation
25-MeWi-HM6 (Neue) Medien und Lernen Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
25-UFP6-B Fachbezogene Vertiefung: Weiterbildung / Medienpädagogik E2: Medienpädagogik Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-UFP6-V4 Fachbezogene Vertiefung: Medien E1: Seminar Medien 1 Studieninformation
E2: Seminar Medien 2 Studieninformation
E3: Modulbezogene Vertiefung unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges