Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300203 Religion, Kultur und Gesellschaft in transkultureller Perspektive (S) (SoSe 2018)

Inhalt, Kommentar

Religion war von Beginn an ein zentrales Thema der Soziologie und für das Verständnis der Gesellschaftstheorien vieler soziologischer Klassiker ein wichtiger Schlüssel. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich das Interesse für Religion in der Soziologie – analog zum Selbstverständnis europäischer Gesellschaften – massiv reduziert. Erst mit der Zunahme religiöser Pluralisierung, also der gewachsenen multi-religiösen Differenzierung in den letzten zwanzig Jahren, erhielt Religion wieder eine stärkere Aufmerksamkeit. Teils steht Religion sogar unter hoher Beobachtung; in den sich selbst primär als säkular verstehenden europäischen Gesellschaften wird Religiosität durchaus mit Ambivalenz begegnet. Dies steht im Hintergrund der Veranstaltung. Religion wird hier zunächst als ein soziales Phänomen eingeführt, dessen gesellschaftliche Realität sich in vielerlei Sozialgestalten manifestiert (religiöse Bewegungen, Feste, Gebet, Pilgern usw.); es wird u.a. darum gehen, wie sie aus der Perspektive unterschiedlicher Analyseebenen (Mikro, Meso, Makro) erfasst werden können. Ein weiterer Referenzpunkt der Veranstaltung ist das Anliegen, ausgehend von einer Bestandsaufnahme zur Bedeutung und zur sozialen Realität von Religion/Religiosität in europäischen Gesellschaften eine Religionssoziologie in globaler, transkultureller Perspektive zu entwickeln. Im Hintergrund steht die Annahme, dass Religion/Religiosität ein sozio-kulturelles Phänomen ist, das in Abhängigkeit von den jeweiligen sozio-kulturellen und strukturellen Rahmenbedingungen einer Gesellschaft ganz unterschiedliche soziale Formen annehmen kann. Religion wird in diesem Sinne als symbolische Ordnung, als Sinnsystem oder auch als ‚handfeste‘ Praxis und als Wissenssystem erkennbar.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
30-M22 Fachmodul Soziologische Theorie/ Geschichte der Soziologie I 1. Vertiefendes Theorieseminar Studienleistung
Studieninformation
2. Vertiefendes Theorieseminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M31 Fachmodul Soziologische Theorie/ Geschichte der Soziologie II (erweitert) Vertiefendes Theorieseminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Vertiefendes Theorieseminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M4 Soziologische Theorie I Vertiefendes Theorieseminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M9 Soziologische Theorie II (Vertiefung) Vertiefungsseminar zur soziologischen Theorie I Studienleistung
Studieninformation
Vertiefungsseminar zur soziologischen Theorie II Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges