Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300125 Politische Theorie der Migration (S) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Über einen langen Zeitraum hat sich die moderne Politische Theorie wie selbstverständlich an nationalstaatlich organisierten Gesellschaften orientiert. Seien es Diskurse über Demokratie, Freiheit oder Gerechtigkeit – stets waren ausgesprochen oder unausgesprochen Nationalstaaten die gleichsam selbstverständlichen Referenzrahmen, vor deren Hintergrund begriffliche Erkundungsgänge und Kontroversen situiert wurden.
Angesichts zahlreicher den nationalstaatlichen Rahmen überschreitender Entwicklungen und Herausforderungen hat sich der Fokus der Politischen Theorie in jüngerer Zeit deutlich erweitert. Nationalstaaten verschwinden dabei keineswegs einfach, sondern wandeln ihre Stellung: Wie in den Diskursen über globale Gerechtigkeit und Menschenrechte, den beiden bislang hauptsächlichen Feldern einer Internationalen Politischen Theorie, muss es deshalb auch in Überlegungen zu einer Politischen Theorie der Migration darum gehen, die vielfach spannungsreichen Beziehungen zwischen Nationalstaaten und sie übersteigenden Phänomenen begrifflich zu reflektieren. In normativer und kritischer Hinsicht spielt dabei insbesondere die Frage nach dem Umgang mit Grenzen eine herausragende Rolle.
Das als Lektürekurs angelegte Seminar dient dazu, mögliche Perspektiven einer Politischen Theorie der Migration auszuloten.

Literaturangaben

Andreas Cassée, Globale Bewegungsfreiheit. Ein Plädoyer für offene Grenzen, Berlin 2016.
Frank Dietrich (Hg.), Ethik der Migration. Philosophische Schlüsseltexte, Berlin 2017.
Wendy Brown, Walled States, Waning Sovereignty, Cambridge, MA/London 2010.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 14-16 H11 22.10.2018-01.02.2019
nicht am: 31.10.18 / 14.11.18 / 12.12.18
einmalig Mi 14-16 X-E0-226 31.10.2018
einmalig Mi 14-16 X-E0-226 14.11.2018
einmalig Mi 14-16 X-E0-226 12.12.2018

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-IR Interkulturalität reflexiv Bereich 2: Handlungsfelder in Wissenschaft und Praxis Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend unbenotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M11 Vernetzung: Sozialwissenschaftliche Nachbardisziplinen Seminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M16 Governance und Mehrebenenregieren Mehrebenenregieren und Governance Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M37 Fachmodul Politische Theorie Grundlagen der modernen Politischen Theorie Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-SU4S Sozialwissenschaften im Sachunterricht Gesellschaftliches Schlüsselproblem (Vertiefung) benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
30-SU5S Didaktik der Sozialwissenschaften im Sachunterricht Gesellschaftliches Schlüsselproblem Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Internationales in Studium und Lehre (Einschreibung bis SS 2011) Wahl 3 aktive Teilnahme Interkult. reflexiv, Bereich 2 GS
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges