Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220038 „Die Moderne im Rückspiegel" oder „Das Ende der Kunstgeschichte": kunsthistoriographische Bezugnahmen auf die Kunst der Moderne (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Wie wird die Geschichte der Kunst erzählt und welche Position nimmt die moderne Kunst darin ein? Nach welchen Kriterien wird Kunst überhaupt als „modern“ charakterisiert? Im Seminar werden kunsthistoriographische Schriften seit dem späten 19. Jahrhundert diskutiert, die der Kunst der Moderne spezifische Qualitäten zuschreiben und sie zeitlich und räumlich innerhalb der Kunstgeschichte verorten. Dabei unterscheiden sich sowohl die Kriterien, mit deren Hilfe die Kunst der Moderne definiert wird, als auch die raum-zeitlichen Zuschreibungen. Die Kunst der Moderne kann z.B. als „Ergebnis“ einer Erfolgs-, aber auch als „Endpunkt“ einer Verfallsgeschichte erzählt werden. Mit Blick auf das 20. Jahrhundert spielt die Modernismus-Debatte eine wichtige Rolle innerhalb des historiographischen Diskurses. Der Fokus des Seminars wird auf der vergleichenden Untersuchung des exemplarischen Zugriffs der kunsthistoriographischen Schriften auf moderne Kunst liegen: Dies betrifft sowohl die Auswahl der (abgebildeten) Beispielwerke als auch ihre Platzierung, Beschreibung und Einbettung in das historiographische Narrativ.

Im Rahmen des Seminars ist eine Kooperation mit dem Bielefelder Kunstverein geplant, der ab November die Ausstellung „Die Freiheit, die wir meinen“ zeigt.

Literaturangaben

- Hans Belting: Das Ende der Kunstgeschichte?, München 1983.
- Hans Belting: Das Ende der Kunstgeschichte. Eine Revision nach zehn Jahren, München 1995.
- Umberto Eco: Das offene Kunstwerk, Frankfurt a. M. 1962.
- Clement Greenberg: Zu einem neueren Laokoon [1940]. In: ders.: Die Essenz der Moderne. Ausgewählte Essays und Kritiken. Hg. von Karlheinz Lüdeking, Hamburg 2009, S. 56–81.
- Werner Hofmann: Die Moderne im Rückspiegel. Hauptwege der Kunstgeschichte, München 1998.
- Rosalind E. Krauss: Die Originalität der Avantgarde. In: dies.: Die Originalität der Avantgarde und andere Mythen der Moderne. Hg. von Herta Wolf, Amsterdam/Dresden 2000, S. 197–219.
- Meyer Schapiro: Moderne Kunst – 19. und 20. Jahrhundert, Köln 1981.
- Astrit Schmidt-Burkhardt: Stammbäume der Kunst. Zur Genealogie der Avantgarde, Berlin 2005.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 14-16 T2-208 07.10.2019-31.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.2 Hauptmodul Moderne
3.2.8
Seminar Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-HM Hauptmodul Bild- und Kunstgeschichte der Moderne Seminar zur Bild- und Kunstgeschichte der Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-PFM Profil- und Forschungsmodul zur Vorbereitung der BA-Arbeit Seminar (Vormoderne oder Moderne) Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges