Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300017 Religion, Globalisierung und Kultur (S) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar setzt Diskussionen aus der Veranstaltung Religion, Kultur und Gesellschaft aus dem Sommersemester 2018 fort, kann aber auch ohne Besuch dieses Seminars belegt werden. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass Religion infolge religiöser Pluralisierung, also der gewachsenen multi-religiösen Differenzierung in den letzten zwanzig Jahren, wieder eine stärkere Aufmerksamkeit in westlich-europäischen Gesellschaften zu Teil wird. In dem Zusammenhang wird Religion – in den sich primär als säkular verstehenden europäischen Gesellschaften – durchaus mit Ambivalenz begegnet; so ist Religion etwa ein zentrales Medium von Rassismus geworden. Zum säkularen Selbstverständnis europäischer Gesellschaften steht auch die gewachsene Bedeutung von Religion auf globaler Ebene in deutlichem Kontrast. Globalisierung hat die Relevanz von Religion als Handlungs- und Sinnhorizont bzw. als symbolisches Sinnsystem stark befördert. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Seminar mit der Frage, wie Religion(en) in Globalisierungsprozesse und damit verbundene sozio-kulturelle Wandlungsprozesse involviert sind, d.h. wie sich die Interaktion zwischen sozio-kulturellen, politischen und religiösen Transformationsprozessen auf globaler Ebene darstellt. Eine weitere Frage richtet sich auf den Zusammenhang von globalen und lokalen Dynamiken religiöser Entwicklungen. Die Effekte globaler Dynamiken für lokale Kontexte sollen in diesem Zusammenhang nicht allein anhand europäischer Kontexte, sondern auch am Beispiel ausgewählter anderer Regionen verhandelt werden. Ein grundsätzliches Anliegen der Veranstaltung besteht darin, ausgehend von einer Bestandsaufnahme zur sozialen Realität von Religion/Religiosität in europäischen Gesellschaften eine Religionssoziologie in globaler, transkultureller Perspektive zu entwickeln.
Da in der Veranstaltung verschiedenste Kontexte außerhalb Europas diskutiert werden, wird eine Bereitschaft zum Lesen englischer Texte vorausgesetzt (das Spektrum der Möglichkeiten reicht von der christlichen Rechten in den USA über charismatische Bewegungen in afrikanischen Kontexten und lateinamerikanischer Befreiungstheologie bis hin zu politischer Religion in islamischen Kontexten oder auch dem religiösen Zionismus in Israel).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 X-E1-201 08.10.2018-01.02.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-IR Interkulturalität reflexiv Bereich 1: Theorien und Geschichte des interkulturellen Diskurses Studienleistung
Studieninformation
Bereich 2: Handlungsfelder in Wissenschaft und Praxis Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend unbenotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M22 Fachmodul Soziologische Theorie/ Geschichte der Soziologie I 1. Vertiefendes Theorieseminar Studienleistung
Studieninformation
2. Vertiefendes Theorieseminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M31 Fachmodul Soziologische Theorie/ Geschichte der Soziologie II (erweitert) Vertiefendes Theorieseminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Vertiefendes Theorieseminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M4 Soziologische Theorie I Vertiefendes Theorieseminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M9 Soziologische Theorie II (Vertiefung) Vertiefungsseminar zur soziologischen Theorie I Studienleistung
Studieninformation
Vertiefungsseminar zur soziologischen Theorie II Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Internationales in Studium und Lehre (Einschreibung bis SS 2011) Wahl 3 aktive Teilnahme Interkult. reflexiv, Bereiche 1,2 GS
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges