Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250052 Diagnostik in inklusiven Schulen [BiWi-Export] (S) (WiSe 2016/2017)

Inhalt, Kommentar

Für eine individuelle Förderung von SchülerInnen (v.a. mit sonderpädagogischem Förderbedarf) ist eine Diagnose der Lernvoraussetzungen und Lebenslagen fundamental. Im Vordergrund des Seminars steht die Frage, wie es gelingen kann, dass alle SchülerInnen in einer inklusiven Schulklasse auf Basis einer pädagogischen Diagnostik individuell gefördert werden können. Dazu wird exemplarisch die Laborschule Bielefeld vorgestellt.
Folgende Aspekte werden fokussiert:
- Erörterung des Inklusionsbegriffes und empirischer Befunde zur schulischen Inklusion
- Diskussion von Gelingensbedingungen schulischer Inklusion
- Vorstellung, Erprobung und kritische Analyse von Methoden der (Förder-)Diagnostik inkl. einer Lern- und Entwicklungsbeobachtung
- Erprobung, Analyse und Reflexion von Förderkonzepten und -möglichkeiten, v.a. für inklusive Lernarrangements
- evtl. Diskussion unterschiedlicher Selbst- und Fremdeinschätzungs- bzw. Feedbackinstrumente

Literaturangaben

Amrhein, B. (Hrsg.) (2015): Diagnostik im Kontext inklusiver Bildung. Theorien, Ambivalenzen, Akteure, Konzepte.
Groeben, A. von der/Kaiser, I. (2012): Werkstatt Individualisierung. Unterricht gemeinsam verändern. Hamburg.
Lauth, W./Grünke, M./Brunstein, J.C. (2014): Interventionen bei Lernstörungen: Förderung, Training und Therapie in der Praxis. Berlin.
Schnell, I. (Hrsg.) (2015): Herausforderung Inklusion: Theoriebildung und Praxis. Bad Heilbrunn
Schäfer, H./Rittmeyer, C. (Hrsg.) (2015): Handbuch Inklusive Diagnostik. Weinheim u. Basel.
Thurn, S./Tillmann, K.J. (Hrsg.) (2011): Laborschule – Schule der Zukunft. Bad Heilbrunn.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
20-SU5B Biologiedidaktik im Sachunterricht E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
21-M38 Didaktik der Chemie I GymGe E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
22-SU5G Geschichtsdidaktik im Sachunterricht E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-ANG-AngPM1 Profilmodul 1:Teaching English as a Foreign Language 1 E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-ANG-AngPM1_G Profilmodul 1 - Grundschule: Teaching English as a Foreign Language E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-ANG-AngPM1_HRSGe_GymGe Profilmodul 1 - HRSGe GymGe: Teaching English as a Foreign Language E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-GER-FD Fachdidaktik HR/Ge und Gym/Ge E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-GER-Gru-FD1 Sprach- und Literaturdidaktik E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-GER-Gru-FD1S Sprach- und Literaturdidaktik im Schwerpunktfach E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
23-ROM-FD Fachdidaktik 1 E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
24-DGG1 Didaktik E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
24-DGS3 Profilierung Mathematikdidaktik E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
24-DHR2 Didaktik 2 E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
26-FD_GG Fachdidaktik GymGe E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
26-FD_HR Fachdidaktik HRGe E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
28-FD Fachdidaktik E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
30-SU5S Didaktik der Sozialwissenschaften im Sachunterricht E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
36-FD_G Fachdidaktik Grundschule E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
36-FD_HRSGe Fachdidaktik Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschule E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
38-M3-K Didaktische Grundlagen E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
38-M3-M Didaktische Grundlagen E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
61-G-VRPS-1 Vorbereitung und Reflexion des Praxissemesters (G) E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
61-HRSGe_GymGe-V-2 Fachdidaktische und fachwissenschaftliche Vertiefung II E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation
61-HRSGe_GymGe-V-2_a Fachdidaktische und fachwissenschaftliche Vertiefung II E5: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Grundlegend ist eine aktive Teilnahme, d.h. eine regelmäßige und engagierte Mitarbeit, z.B. die Erarbeitung von Seminarinhalten und deren Präsentation im Plenum.
Weiterhin soll ein (in-)formelles Diagnose-Verfahren in einer Studierenden-Kleingruppe - bestenfalls mit SchülerInnen selbst - erprobt und am Blocktermin vorgestellt werden.
Die üblichen Sitzungen im Januar/Februar entfallen dementsprechend.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in der ersten Seminarsitzung.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges