Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250138 Der Körper ist das erste Medium: Performanztraining und -reflexion (S) (WiSe 2013/2014)

Inhalt, Kommentar

Wenn aktuell von Medien gesprochen wird, dann ist zumeist von den so genannten 'neuen Medien' die Rede. Hierunter fallen insbesondere die digitalen Medien, im erweiterten Sinne werden zuweilen auch beispielsweise TV und Radio hinzugerechnet.
All diesen Medien ist gemeinsam, dass sie Content benötigen, um als mediales Angebot zu funktionieren.
Medialer Content wiederum greift, sofern es sich nicht um reine Texte handelt, oftmals auf audio-visuelle Kanäle zurück, bei denen der menschliche Körper vor Kameras zum Einsatz gebracht wird.
Aber auch über die 'neu-mediale' Verbreitung hinaus, ist der menschliche Körper das Medium, das beispielsweise bei Präsentationen, Vorträgen, Referaten einen wesentlichen Bestandtel der Präsentation ausmacht.
Wenngleich die Präsentation des Mediums Körper vor der Kamera, auf der Bühne oder dem Podium auch unterschiedliche Ansprüche bedeutet, so gibt es doch einige Aspekte mit übergreifender Relevanz: Präsenz, Ausdruck, Charisma etc.

Scheint es unter diesen Umständen nicht angebracht, besonders für angehende Lehrer/innen dieses Medium zu trainieren, um eigene Präsentationskompetenzen zu fördern oder zu erweitern?

Literaturangaben

- Boal, Augusto (1989). Theater der Unterdrückten. edition Suhrkamp
- Fox Cabane, Olivia (2012). The Charisma Myth. Master the art of personal magnetism. Portfolio Penguin
- Johnstone, Keith (1999). Theaterspiele. Alexander Verlag Berlin

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-MeWi-HM1 Medien, Sprache und Kultur Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung IV Studienleistung
Studieninformation
25-MeWi-HM6 (Neue) Medien und Lernen Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
25-UFP-P2 Individuelle Profilbildung: Medienpädagogik E1: Seminar 1 Medienanalyse Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MA.3.2.2; MA.5.2.2   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) MA.3.2.2; Professionsbezogene Vertiefung   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) MG.3.2.2; Professionsbezogene Vertiefung   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MG.3.2.2; MG.5.2.2   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft (Nebenfach) / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach M.3.2.2; M.5.2.2   3 aktive Teilnahme  
Geschlechterforschung in der Lehre    
Medienwissenschaft, interdisziplinäre / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) Hauptmodul 7; Hauptmodul 1 Wahlpflicht 3  
Pädagogik / Erziehungswissenschaft / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2008) H.3.5   scheinfähig  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges