Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250408 „Land in Sicht!“ - zwo - Realisation eines Dokumentarfilms zum ländlichen Leben in Ostwestfalen-Lippe. (BS) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

z.T. in Präsenz & z.T. digital, im Selbststudium (Hybrid Präsenz/online)

Das ländliche Leben hat sich gewandelt, es wird Zeit, unsere Schubladen zu überprüfen, neu zu sortieren, neu zu definieren. Nachdem im ersten Teil von „Land in Sicht!“ im Sommersemester die Grundlagen des dokumentarischen Arbeitens vermittelt und auch schon erste Aufnahmen erstellt wurden, geht es im zweiten Teil um Dramaturgie und Postproduktion des Dokumentarfilms. Neben der Gestaltung der Bildebene ist der gesamte Bereich der Ton-Nachbearbeitung und der Tongestaltung sehr wichtig. In einem letzten Block kümmern wir uns dann um den Look des Films, also der farblichen Angleichung und natürlich um die Präsentation des fertigen Films und dem weiteren Umgang mit dem erstellten Material.

Dieses Seminar richtet sich an die TeilnehmerInnen, die schon im Sommersemester an den Vorbereitungen teilgenommen haben. Im Rahmen dieses Dokumentarfilmworkshops und unter Einbeziehung lokaler Akteure entsteht ein Film, der auf verschiedenste Arten das dörfliche Leben wiedergibt und dadurch selbst zu Diskussion und Gespräch anregt. Es sind 3 Wochenend-Blockveranstaltungen vorgesehen.

1.Block (November 2020):
Sichtung und Auswertung, Sortieren und Katalogisierung: eine Bestandsaufnahme des Materials. Dramaturgie des Dokumentarfilms, was entsteht in der Konzeption, was im Schneideraum.

2.Block (Dezember 2020):
Der Ton im Dokumentarfilm: Welche Möglichkeiten bieten sich für die Aufwertung der Bilder durch den Ton? Was macht der Ton mit den Bildern? Was sind die ausschlaggebenden Motive für die jeweilige Gestaltung der Tonebene im Dokumentarfilm? Wie wird Ton rezipiert?

3.Block (Januar2021):
Finalisieren: Look im Dokumentarfilm, was können wir verändern? Vorbereitung der Präsentation, Premiere OpenAir in Dörentrup. Weitere Arbeit mit dem fertigen Film.

Seminarleitung:

Jörg Erber, dipl. Päd., geschäftsführender Vorstand Filmhaus Bielefeld, Dozent im Bereich Medienproduktion und Journalismus.

Anna-Maria Schneider, M.A. Media Production, ist selbstständig als dokumentarische Filmemacherin und Kulturschaffende in Ostwestfalen-Lippe tätig. Ihre Arbeit wurde 2015 mit dem Kulturpreis des Landesverbandes Lippe ausgezeichnet. Sie leitet seit 2008 verschiedene Filmworkshops für Menschen unterschiedlichen Alters u.a. in der Kulturfabrik Hangar 21.

Marvin Hesse, Mediengestalter Bild und Ton, studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg in den Klassen von Professor Wim Wenders und Pepe Danquart. Sein Dokumentarfilm „Everyone in Hawaii has a Sixpack Already“ wurde weltweit auf Internationalen Filmfestivals präsentiert. Aktuell produziert er in Zusammenarbeit mit der Autorin und Regisseurin Lea Semen einen Dokumentarfilm im Auftrag von 3sat/ZDF. Er arbeitet freiberuflich als Kameramann und Oberbeleuchter.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Teilnahme am 1. Teil „Land in Sicht!“, Medienschein, Kenntnisse in Schnittgestaltung und im Umgang mit Schnittsoftware.

Literaturangaben

Weiterführende Links, Filmempfehlungen:

- Agnes Varda: „Die Sammler und die Sammlerin“, 2000
- Juliane Henrich: „Aus westlichen Richtungen“, 2016
- Thomas Heise: „HEIMAT IST EIN RAUM AUS ZEIT“, 2019,

               http://www.navigatorfilm.com/de/menu7/filme71/

- Beate Middeke, Frank Wierke „MAN DENKT, MAN KENNT DAS LAND“,

              2003

- Erwin Wagenhofer: „BUT BEAUTIFUL“, 2019
- Ljubomir Stefanov, Tamara Kotevska: „LAND DES HONIGS“, 2019
- Claudia Lehmann, Konrad Hempel: „DIE SINFONIE DER

               UNGEWISSHEIT“, 2018

- Daniel Abma: „AUTOBAHN“, 2019
- Marcus Vetter: „DAS FORUM“, 2019
- Joshua Oppenheimer: „ACT OF KILLING“, 2012
- Harun Faroki: „die Drückebergerei vor der Wirklichkeit“
- Thomas Schadt: „das Gefühl des Augenblicks“ (zur Dramaturgie des

              Dokumentarfilms)

Externe Kommentarseite

http://www.navigatorfilm.com/de/menu7/filme71/

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
Block n. V.   02.11.2020-30.11.2020 Entweder in der „Stallscheune“ in Dörentrup oder im Filmhaus in 33602 Bielefeld, August-Bebel-Str. 94.
Block n. V.   01.12.2020-23.12.2020 Entweder in der „Stallscheune“ in Dörentrup oder im Filmhaus in 33602 Bielefeld, August-Bebel-Str. 94.
Block n. V.   04.01.2021-31.01.2021 Entweder in der „Stallscheune“ in Dörentrup oder im Filmhaus in 33602 Bielefeld, August-Bebel-Str. 94.

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-MeWi-HM1 Medien, Sprache und Kultur Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung IV Studienleistung
Studieninformation
23-MeWi-HM5 Praxis-Umgang mit Medien Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung IV Studienleistung
Studieninformation
25-BE-IndiErg12 Medien E2: Grundbegriffe sowie theoretische und methodische Konzepte der Medienpädagogik Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BE-IndiErg3_a IndiErg: Bildung und Didaktik E2: Didaktische Modelle und Lernräume Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E3: Bildung: Theorien und Institutionen oder Didaktische Modelle und Lernräume Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BE-IndiErg9 TV-Journalismus/ Lern- und Lehrredaktion Campus TV E1: Campus TV - Basic / Grundlagen des TV-Journalismus Studienleistung
Studieninformation
25-BE9 Didaktische Modelle und Lernräume E2: Lernräume Studienleistung
Studieninformation
25-FS-BE9 Didaktische Modelle und Lernräume E2: Lernräume Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-UFP-P2 Individuelle Profilbildung: Medienpädagogik E2: Seminar 2 Medienpädagogik Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Erfahrungen in den Bereichen Journalismus und Medienproduktion sind für die Seminarteilnahme von großem Vorteil.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges