Studieninformation
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Hintergrundbild
Druckversion  Sprachumschaltung
 

Modul 25-BE-IndiErg9 TV-Journalismus/ Lern- und Lehrredaktion Campus TV

Fakultät

Modulverantwortliche/r

Turnus (Beginn)

Jedes Wintersemester

Leistungspunkte und Dauer

10 Leistungspunkte

Die Angaben zur Moduldauer finden Sie bei den Studiengängen, in denen das Modul verwendet wird.

Kompetenzen

Das Modul "Fernsehjournalismus/Lehr- und Lernredaktion Campus TV" schafft ein Qualifikationsangebot im Bereich mediengestützte Wissensvermittlung und TV-Journalismus.

Die Studierenden erlangen medienpraktische Grundkompetenzen in den Bereichen:
Dreh, Schnitt, Nachvertonung
sowie
TV-journalistische Grundkompetenzen in den Bereichen Recherchieren, Konzipieren, Texten für Medien, Realisieren und mediengerechte Vermittlung von (wissenschaftlichen) Fachinhalten.

Weiterhin werden vermittelt:
die Fähigkeit, produktorientiert und zeitkritisch zu arbeiten, eine Einführung in die Öffentlichkeitsarbeit
sowie die Schlüsselqualifikationen: selbstorganisiertes Lernen, Teamarbeit, Präsentation eigener Konzepte, Konstruktives kritisieren sowie Projektorganisation

Das Lernziel ist: Eine journalistische Basis-Kompetenz zu erlangen, um selbständige TV Magazinbeiträge erstellen zu können und die Qualität von TV Magazin qualifiziert beurteilen zu können.

Lehrinhalte

Im Rahmen der "Lern- und Lehrredaktion Campus TV" werden Studierenden der Universität Bielefeld in einem redaktionellen Kontext medientechnische Fähigkeiten und fernsehjournalistische Kenntnisse vermittelt. Nach einer einführenden Vermittlung von Grundkenntnissen erstellen die Teilnehmenden im Rahmen von Lehrveranstaltungen unter Anleitung journalistisch geprägte Kurzbeiträge, die studentische Themen und Interessen bedienen.
Im Rahmen dieser Zielsetzung erwerben die Studierenden Grundkenntnisse in den Feldern:

  • Kamera
  • Schnitt
  • Konzeption und Planung von TV Beiträgen
  • Dramaturgie : Magazinbeiträge und Sendungen
  • Texten
  • redaktionsinterne Abläufe: Abnahmen, Änderungen, Termindruck
  • Analyse von TV Magazinen
  • Sprechtraining
  • Moderationstraining
  • Öffentlichkeitsarbeit inkl. Social Media
  • Recht für Journalisten
  • Berufsfeld Journalismus

Empfohlene Vorkenntnisse

Notwendige Voraussetzungen

Erläuterung zu den Modulelementen

Modulstruktur: 1 SL, 1 uPr 1

Veranstaltungen

Titel Art Turnus Workload (Kontaktzeit + Selbststudium) LP2
E1: Campus TV - Basic / Grundlagen des TV-Journalismus Seminar WiSe 150h (60 + 90) 5 [SL]
E2: : Campus TV - Die Redaktion Seminar SoSe 150h (60 + 90) 5 [Pr]

Studienleistungen

Veranstaltung Workload LP2
E1: Campus TV - Basic / Grundlagen des TV-Journalismus (Seminar)

Die Studienleistung hat im Hinblick auf die im Modul verankerten Kompetenzen einübenden und vertiefenden Charakter. Eine Studienleistung ist die Erstellung eines TV-Beitrags in Gruppenarbeit (max. 4 Personen) sowie die Mitarbeit bei mindestens einer Probe und einem Aufzeichnungstermin der Studiosendung.

siehe oben siehe oben
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

Prüfungen

Organisatorische Zuordnung Art Gewichtung Workload LP2
E2: : Campus TV - Die Redaktion (Seminar)

Die unbenotete Modulprüfung wird als Präsentation im Sinne eines Medienbeitrags erbracht. Die/der Studierende/r ist verantwortliche/r Autor/in des jeweiligen Medienbeitrags. (Einzelarbeit, als verantwortliche(r) Autor_in des Beitrags)

Präsentation unbenotet - -
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.

In diesen Studiengängen wird das Modul verwendet:

Automatische Vollständigkeitsprüfung

In diesem Modul kann eine automatische Vollständigkeitsprüfung vom System durchgeführt werden.

Legende

1
Die Modulstruktur beschreibt die zur Erbringung des Moduls notwendigen Prüfungen und Studienleistungen.
2
LP ist die Abkürzung für Leistungspunkte.
3
Die Zahlen in dieser Spalte sind die Fachsemester, in denen der Beginn des Moduls empfohlen wird. Je nach individueller Studienplanung sind gänzlich andere Studienverläufe möglich und sinnvoll.
4
Erläuterungen zur Bindung: "Pflicht" bedeutet: Dieses Modul muss im Laufe des Studiums verpflichtend absolviert werden; "Wahlpflicht" bedeutet: Dieses Modul gehört einer Anzahl von Modulen an, aus denen unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden kann. Genaueres regeln die "Fächerspezifischen Bestimmungen" (siehe rechtes Menü).
SL
Studienleistung
Pr
Prüfung
bPr
Anzahl benotete Modul(teil)prüfungen
uPr
Anzahl unbenotete Modul(teil)prüfungen
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.
Diese Leistung kann gemeldet und verbucht werden.