Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220055 Marcus Tullius Cicero und die res publica (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Marcus Tullius Cicero – Redner, Konsul, Philosoph und Literat, aber doch als Politiker überschätzt und am Ende gescheitert? Wir wollen uns dieser schillernden Gestalt, deren Feder unser Bild der römischen Republik entscheidend prägt, aus verschiedenen Perspektiven annähern, uns anhand seiner Karriere und Schriften die politische Kultur der römischen Republik vergegenwärtigen. Ein Schwerpunkt soll auf den beiden politischen Höhepunkten in Ciceros Lebens liegen, seinem Konsulat im Jahr 63 und seinem (vergeblichen) Kampf gegen Antonius zwanzig Jahre später. Solcherart wollen wir uns auch der Frage widmen, was die res publica eigentlich ausmachte bzw. – und davon zu unterscheiden – was sie in Ciceros Vorstellung ausmachen sollte.

Das Modul ist sequentiell in (flexible) Teile gegliedert: Zunächst werde ich in Vorlesungsform einen einführenden Überblick über die Zeit von den Gracchen bis Augustus geben; dann lesen wir gemeinsam Texte, vor allem von Cicero, aber auch ausgewählte Forschungsliteratur. Den dritten Abschnitt machen Präsentationen der Teilnehmer aus.

Die Lehrveranstaltung wird je nach Lage und Entscheidung der Universität im Herbst 2020 in Form normaler Präsenzveranstaltungen oder digital oder auch in entsprechenden Mischformen stattfinden.

Literaturangaben

Zur Person Ciceros bleibt grundlegend M. Gelzer, Cicero. Ein biographischer Versuch, hrsg. v. W. Riess, Stuttgart 2014 (urspr. 1969), mit teilweise anderer Bewertung dann Chr. Habicht, Cicero der Politiker, München 1990 oder Stroh, Cicero. Redner, Staatsmann, Philosoph, München 32016. Zur Epoche immer noch K. Christ, Krise und Untergang der römischen Republik, Darmstadt 42000 sowie U. Walter, Politische Ordnung in der römischen Republik, Berlin/Boston 2017; zur Thematik des Seminars darüber hinaus: K.-J. Hölkeskamp, Politische Kultur – Karriere eines Konzepts. Ansätze und Anwendungen am Beispiel der römischen Republik, in: M- Haake/A.-C. Harders (Hgg.), Politische Kultur und soziale Struktur der Römischen Republik. Bilanzen und Perspekiven, Stuttgart 2017, 457–495; die Beiträge in C. Steel/H. van der Bloom (edd.), Commnity and Communication. Oratory and Politics in Republican Rome, Oxford 2013 und die These von C. Moatti, Res publica. Histoire romaine de la chose publique, Paris 2018.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 14-16   26.10.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-4.2 Mastermodul Geschichtswissenschaft: Vormoderne
4.2.1
Masterseminar Vormoderne benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-M-4.2 Mastermodul Vormoderne
4.2.1
Masterseminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-M-4.4.3 Profilmodul "Antike Geschichte"
4.2.1
Masterseminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-M-4.5 Forschungsmodul
4.2.1
Masterseminar Studieninformation
22-M-4.5.3 Forschungsmodul "Antike Geschichte"
4.2.1
Masterseminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges