Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220002 Perspektiven der historischen Bildwissenschaft (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Ein wichtiger Impulsgeber für die geistes- und sozialwissenschaftliche Theoriediskussion ist das Phänomen Bild. Zwar reicht die Frage nach der "Macht" der Bilder bis in die Antike zurück, doch stellt sie sich im Zuge fortschreitender Digitalisierung mit neuer Dringlichkeit. Bilder prägen unsere Weltsicht, produzieren Machtverhältnisse und legitimieren politische Entscheidungen. Neue Möglichkeiten technischer Bearbeitung, simultane globale Zirkulation sowie bildgestützte Wissensproduktion und -vermittlung fordern die gesellschaftliche Selbstverständigung heraus, über das Verhältnis von Fakt, Imagination und Fiktion, über die Gewalt der Bilder, eine Ethik des Sehens und die Verfügbarkeit von Bildern (und Menschen) kritisch nachzudenken. Der neuen Sensibilität für die Bilder trägt das junge, interdisziplinär angelegte Forschungsfeld der historischen Bildwissenschaft Rechnung, indem sie nach den bildspezifischen Möglichkeiten der Sinnstiftung sowie dem Bildhandeln im historischen Wandel fragt. Sie begreift Bilder nicht als Illustrationen bereits sprachlich erschlossenen Wissens, sondern interessiert sich für das Eingreifen der Bilder in historische Prozesse. Im Seminar werden Bildtheorien aus unterschiedlichen Perspektiven und Disziplinen (Kunstgeschichte, Phänomenologie, Semiotik, Kulturwissenschaft, Literatur- und Medienwissenschaft, Visual Culture Studies, Anthropologie, Geschichtswissenschaft) erarbeitet und im Hinblick auf historische Fragestellungen diskutiert.

Literaturangaben

Belting, Hans (Hg.), Bilderfragen. Die Bildwissenschaften im Aufbruch, Paderborn 2007.
Boehm, Gottfried (Hg.), Was ist ein Bild?, München 1994.
Bredekamp, Horst, Theorie des Bildakts, Frankfurt am Main 2010.
Jäger, Jens/Martin Knauer (Hg.), Bilder als historische Quellen? Dimension der Debatten um historische Bildforschung, München 2009.
Sachs-Hombach, Klaus (Hg.), Bildwissenschaft. Disziplinen, Themen, Methoden, Frankfurt am Main 2005.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 8-10 X-E1-202 07.10.2019-31.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-2.1 Theoriemodul Grundseminar Theorien in der Geschichtswissenschaft benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-BKG-MTM Modul Theorien und Methoden der Bild- und Kunstgeschichte Seminar zu theoretischen Ansätzen in der Bild- und Kunstgeschichte Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges