Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300837 Sexualität, Macht und Geschlecht (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Sexualität ist ein soziales, gesellschaftlich bedingtes Phänomen. Ihre Ausdrucksformen und ihre individuelle Relevanz, d.h. die Vorstellung, dass Sexualität ein zentraler Aspekt personaler Identität sei, sind aufs Engste an gesellschaftliche Auffassungen von Geschlecht und Körperlichkeit gebunden. Im Hintergrund stehen unterschiedlichste regulatorische Regime, u.a. bestehend aus bio-medizinischen Diskursen, Konsum-, Markt- und Verwertungslogiken, darauf bezogene Wissensformen über Gesundheit und Schönheit sowie institutionelle Settings rechtlicher Art und darauf bezogene soziale Praktiken einer gesellschaftlichen Normalität von (Hetero)Sexualität, die spezifische Formen von Maskulinität/Femininität hervorbringt. Im Seminar werden vor allem die Machtwirkungen dieser diskursiven und institutionellen Regime erörtert. Das Verhältnis von Gesellschaft und Sexualität wird hierzu in der Veranstaltung in dreierlei Hinsicht beobachtet: ein Bezugspunkt besteht im Wandel des Verständnisses von Sexualität und Körperlichkeit im Übergang von der Neuzeit zur Moderne, um vor diesem Hintergrund den gegenwärtigen Wandel des Verständnisses von Sexualität und Körperlichkeit klarer konturieren und einordnen zu können; ein zweiter Bezugspunkt besteht in der zunehmenden Bedeutung naturwissenschaftlich-technischen und rechtlichen Wandels für das gesellschaftliche Verständnis von Sexualität, Geschlecht und Körper (z.B. Reproduktionsmedizin, Intersexualität), und ein dritter Referenzpunkt besteht im interkulturellen Vergleich. In sozialtheoretischer Hinsicht kommt eine Auswahl verschiedener soziologischer Ansätze bei der Betrachtung des Verhältnisses von Sexualität, Körper und Gesellschaft zum Tragen; machttheoretische Perspektiven, etwa im Anschluss an Foucault haben eine Priorität.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 08-10 X-E0-224 07.10.2019-31.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M11 Vernetzung: Sozialwissenschaftliche Nachbardisziplinen Seminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M26 Fachmodul Geschlechterforschung und Geschlechterverhältnisse Einführung (Seminar 1) Studienleistung
Studieninformation
Vertiefung (Seminar 2) Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-MGS-5 Hauptmodul 4: Körper und Gesundheit Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
30-SU4S Sozialwissenschaften im Sachunterricht Gesellschaftliches Schlüsselproblem (Vertiefung) benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
30-SU5S Didaktik der Sozialwissenschaften im Sachunterricht Gesellschaftliches Schlüsselproblem Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges