Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230376 Die Figur des Anti-Helden in der spanischsprachigen Literatur (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Die literarische bzw. im weiteren Sinne kulturwissenschaftliche Figur des „Anti-Helden“ / „antihéroe“ ist ebenso faszinierend wie derzeit noch unbestimmt – trotz eines beständig wachsenden Interesses an diesem facettenreichen, dabei aber rein fiktiven Konstrukt steht eine grundlegende kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung bislang noch aus. Was genau versteht man unter einem Anti-Helden? Welche Einstellungen, Charakterzüge und/oder Verhaltensformen zeichnen ihn aus? In welcher Beziehung steht er darüber hinaus zu seinem konzeptionellen Gegenpart, dem (klassischen) Helden? Und in welcher (wechselseitigen) Beziehung zu der Welt, die ihn umgibt? Wie lässt sich diese Figur zu guter Letzt in theoretischer Hinsicht fruchtbar machen? Diesen Fragen werden wir auf der Suche nach einer zufriedenstellenden Definition anhand verschiedener theoretischer Ansätze zunächst nachgehen, bevor wir uns in einem zweiten Teil diversen literarischen Erscheinungsformen des „Anti-Helden“ zuwenden. Gerade die spanischsprachige Literatur ist seit ihren Anfängen reich an Figuren, die mit dem Label „antihéroe“ versehen wurden, und die auf den ersten Blick dennoch wenig miteinander gemeinsam zu haben scheinen. Der Bogen spannt sich von der pícaro-Figur des spanischen Schelmenromans und dem ver-rückten hidalgo Don Quijote über Provokateure der gesellschaftlichen Ordnung wie die Figur des Don Juan bis hin zu emotional nicht mehr fassbaren („La familia de Pasqual Duarte“, Camilo José Cela; „El pozo“, Juan Carlos Onetti)) oder zum Verstummen gebrachten Protagonisten („Cinco horas con Mario“, Miguel Delibes).
Diese unterschiedlichen literarischen Ausprägungen gilt es zu untersuchen und der Frage nach ihrer jeweiligen Funktion im Gesamtkontext des Werkes nachzugehen. Auch wenn der Schwerpunkt auf spanischsprachigen Texten liegen wird (die in Auszügen gelesen und für Studierende der Literaturwissenschaft auch in Übersetzung zugänglich sein werden), bietet sich natürlich auch ein Blick auf Konfiguration des Anti-Helden in anderen Literaturen ebenso wie in anderen medialen Zusammenhängen (Film, Comic) an. Die genaue Textauswahl werden wir daher erst zu Beginn des Semesters festlegen.

Literaturangaben

Die im Seminar behandelten Texte werden im Lernraum zur Verfügung gestellt.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 16-18 U2-200 01.04.2019-12.07.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LIT-LitBM1 Basismodul 1: Literatur- und Kulturgeschichte Angeleitetes Selbststudium Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
Literaturgeschichte Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP1 Literaturgeschichte in vergleichender Perspektive Europäische Literaturgeschichte: Werke und Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literaturgeschichtsschreibung: Epochen, Kanon und Tradition Studienleistung
Studieninformation
Rezeptionsgeschichte Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP2 Vergleichende Literaturwissenschaft Intertextualität und Übersetzung Studienleistung
Studieninformation
Komparatistik Studienleistung
Studieninformation
Literatur, Künste, Medien Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP4 Kulturwissenschaft (Kulturtheorie) Kultur und Text: Exemplarische Analysen Studienleistung
Studieninformation
Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft: Theorie und Praxis Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-ROM-B3-S Profilmodul Literaturwissenschaft Spanisch Autor/innen - Werke - Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung zur Vergabe von Leistungspunkten ist die gründliche Vorbereitung der Seminarsitzungen sowie eine regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar. Die konkrete Studienleistung wird in der ersten Sitzung abgesprochen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges