Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220040 Das Individuum und die Gemeinschaft: Soziale Vernetzungen innerhalb und außerhalb der Polis (K) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Nach Aristoteles ist der Mensch ein zoon politikon – ein Wesen, dessen Natur (physis) auf das Leben in der Polis – auf das Leben in einer Gemeinschaft von Bürgern – ausgerichtet ist. Demnach sieht der antike Philosoph und Staatstheoretiker den Menschen als soziabiles Wesen und konstatiert, dass sich die Polis aus verschiedenen Gemeinschaften zusammensetzt. Für das Denken der Griechen war demnach die Gliederung der Gesellschaft in verschiedene, sich überlappende Integrationskreise (oikos, Phratrie, Demos, Phyle, Vereine, aber auch symposia und syssitia) maßgeblich. Die Veranstaltung zielt dementsprechend darauf ab, die Zugehörigkeit des Individuums zu den verschiedenen Gemeinschaften nachzuzeichnen, um so die Vernetzung der athenischen, spartanischen und kretischen Gesellschaft deutlich zu machen.

Das Modul ist konsekutiv aufgebaut; Kolloquium und Seminar sind als vierstündige Veranstaltung konzipiert: Zunächst werden wir grundlegenden Charakteristika der griechischen Gesellschaft klären, ehe wir dann einzelne Problemfelder vertiefen werden. Aus diesem Grund müssen beide Veranstaltungen gemeinsam besucht werden.

Literaturangaben

W. Schmitz: Die antiken Menschen in ihren Nahbeziehungen. Griechenland, in: E. Wirbelauer (Hrsg.): Oldenbourg Geschichte Lehrbuch. Antike, 2. Auflage, München 2007, 143–161.
W. Schmitz: Die griechische Gesellschaft. Eine Sozialgeschichte der archaischen und klassischen Zeit, Heidelberg 2014.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 16-18 X-B3-116 08.10.2018-01.02.2019
nicht am: 25.12.18 / 01.01.19

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-4.2 Mastermodul Geschichtswissenschaft: Vormoderne
4.2.1
Historische Kontextualisierung Vormoderne Studieninformation
22-M-4.2 Mastermodul Vormoderne
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.3 Profilmodul "Antike Geschichte"
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.5 Forschungsmodul
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Das Modul kann nur als Ganzes belegt werden! Ein Besuch nur des Kolloquiums oder nur des Seminars ist nicht möglich!

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges