Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

360026 Religion, Kultur und Sozialstruktur aus praxeologischer Sicht (BS) (SoSe 2018)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Theologie
Art(en) / SWS
BS / 2
Zeitraum
05.04.2018-02.06.2018
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
einmalig Sa 9-19 X-A4-113 (Sitzungsraum Abt. Theologie) 12.05.2018
einmalig Sa 9-17 X-A4-113 (Sitzungsraum Abt. Theologie) 02.06.2018
einmalig Sa 9-19 X-B3-117 23.06.2018

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-IAS10 Structures and Dynamics of Global Communities and Transnationalisation / Estructuras y dinámicas de comunidades globales y de transnacionalización Seminar "theoretisch" Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-IAS11 Forms of Transnational Communities and Collectivities / Formas de comunidades y colectividades transnacionales Seminar "theoretisch" Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
36-PM1 Christentum evangelischer Prägung Seminar 1 Studieninformation
Seminar 2 Studieninformation
36-PM3 Religion als gesellschaftliches Phänomen Seminar 1 Studieninformation
Seminar 2 Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bielefeld Graduate School In History And Sociology / Promotion Research Classes    
Evangelische Theologie / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) ST Ic; RW c; PT/RP II/1a   3 GS und HS

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Pierre Bourdieus Praxeologie bietet einen genuinen analytischen Zugang zur religiösen Praxis. Von besonderer Bedeutung ist, dass religiöse Überzeugungen auf vielfältige Weise mit sozialen Lebensverhältnissen (Sozialstrukturen) in Verbindung gebracht werden. Damit bleibt sowohl die Perspektive auf die von den so genannten Kulturwissenschaften bearbeiteten Kommunikationen offen, als auch auf eher strukturfunktionalistisch und an Verteilungen von Gütern und Chancen orientierten soziologischen Methoden und Theorien. Diese Offenheit der bourdieuschen Praxeologie macht sie für eine Vielzahl von Fragestellungen im Zusammenhang mit Religion, Kultur und Sozialstruktur interessant. In dieser Veranstaltung legen wir den Akzent praxeologische Theorie und entsprechende Methoden, insbesondere die Habitusanalyse. Es soll Raum gegeben werden, um das eigene Interesse der TeilnehmerInnen in dieser Hinsicht voranzubringen. Deshalb werden Arbeitsprojekte wie etwa (anspruchsvolle!) BA-Arbeiten, MA-Arbeiten, Dissertationen oder anders gelagerte Forschungsprojekte vorgestellt und diskutiert. Zusätzlich werden theorierelevante Fragestellungen auf der Grundlage von Forschungsliteratur bearbeitet.
Wichtig: Bitte reichen Sie zur effektiven Vorbereitung der ersten Sitzung Ihre Themenvorschläge (das bloße Thema ist hinreichend) zusammen mit zwei oder drei Literaturvorschlägen (Aufsätze eher als Bücher) per E-Mail (sebastian.schlerka@uni-bielefeld.de, c.c.: Heinrich.Schaefer@uni-bielefeld.de) bis zum Semesterbeginn ein. Das Seminar ist geöffnet für Masterstudierende und Doktoranden. Im Falle von vorzustellenden BA-Arbeiten schreiben Sie bitte an die o.g. Mailadressen, um sich unter Nennung Ihres Interesses / Themas gesondert anzumelden.

Das Seminar findet als Blockseminar statt, um angemessene Zeiteinheiten für die Diskussionen zu ermöglichen und thematisch ähnliche Arbeiten zu Einheiten zusammenlegen zu können. Die Blöcke finden nur an Samstagen statt, um Kollisionen mit Lehrveranstaltungen am Freitag zu vermeiden sowie die Möglichkeit zu geben, evtl. bei einem gemeinsamen Abendessen weitere Gespräche zu führen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

BA-Studierende nur mit Voranmeldung und Projekt für BA-Arbeit.

Zur Diskussion gestellte Projekte sollten Religion oder Theologie zum Thema haben; oder sie sollten einen praxeologischen Ansatz in einem anderen sozial-, kultur- oder geschichtswissenschaftlichen Feld verfolgen.

Literaturangaben

Zum allgemeinen Einlesen in Bourdieus Praxeologie:
Pierre Bourdieu/ Loic Wacquant: Reflexive Anthropologie. Suhrkamp, 1996.
Nach der ersten Sitzung themenspezifisch. Darüber hinaus stellen wir mit Beginn eine Auswahl an Schriften für die Einarbeitung in allgemeine theoretisches Grundlagen des vertretenen Ansatzes (vor allem Bourdieu) vor.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 8
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Teilnehmerbegrenzung :
Begrenzte Anzahl TeilnehmerInnen: 15
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2018_360026@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_120991165@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
8 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
E-Mailarchiv
Anzahl der Archiveinträge: 2
E-Mailarchiv öffnen
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Montag, 8. Januar 2018 
Letzte Änderung Zeiten :
Mittwoch, 11. April 2018 
Letzte Änderung Räume :
Mittwoch, 11. April 2018 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=120991165
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 120991165 | SS2018_360026 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
120991165
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern