Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

Modul 25-ME2 Methodologien und Methoden empirischer Forschung

Erläuterung zu den Modulelementen

Hinweise zur Prüfungswahl:
Die Modulprüfung wird in E1 oder E2 erbracht, die/der jeweilige Lehrende ist verantwortlich für die Prüfung. In der Veranstaltung, in der die Modulprüfung erbracht wird, muss keine Studienleistung abgelegt werden.

Modulübergreifende Regelungen:
In den zwei Pflichtmodulen 25-ME1 und 25-ME2 muss je eine Modulprüfung erbracht werden. Eine dieser Modulprüfungen ist benotet, die andere unbenotet zu erbringen.

Beschreibung des Portfolios:
Das Portfolio bezeichnet eine Zusammenstellung von Dokumenten, die den Lernverlauf eines Individuums beschreiben bzw. dokumentieren. Portfolios dienen dazu, Lernerfahrungen und -erfolge zu erfassen und Lernstrategien zu planen. Mit Hilfe des Portfolios sollen die Arbeitsergebnisse eines Studierenden aus einer Veranstaltung/einem Modul dokumentiert werden. Ein Portfolio kann verschiedene Arbeiten von Exzerpten und Literaturrecherchen bis zu Lerntagebüchern oder Referaten enthalten. Die DozentInnen entscheiden jeweils, welche Leistungen für das Portfolio zu erbringen sind, dies kann je nach didaktischem Konzept der Veranstaltung/des Moduls für alle Studierenden gleich sein, es kann aber auch individuell vereinbart werden.
Die Bewertung des Portfolios erfolgt abschließend aufgrund einer Gesamtbetrachtung der Sammlung.

Beschreibung der Projektarbeit:
Die studienbegleitende Projektarbeit ist eine Einzel-/Gruppenarbeit, mit der ein definiertes Ziel in definierter Zeit erreicht werden soll. In den Projektarbeiten sollen die Studierenden nachweisen, dass sie komplexe Aufgabenstellungen bezogen auf die jeweiligen Modulinhalte Einzeln oder im Team zu lösen vermögen. Der als Prüfungsleistung jeweils zu bewertende Beitrag muss deutlich individuell erkennbar und bewertbar sein. Dies gilt auch für den individuellen Beitrag zum Gruppenergebnis.

E1: Methodologien und Methoden qualitativer Forschung (Seminar)

belegnr lehrende/r thema   art zeiten und räume my kvv
250148 Demmer   Einführung in die Sequenzanalyse am Beispiel von Teamgesprächen in der inklusiven Schule
Begrenzte Teilnehmerzahl: 50 eKVV Teilnehmermanagement
250148: Detailansicht S Mo 12-14 in U2-223 ; Fr 14-18 , einmalig in X-E0-222 ; Sa 10-16 , einmalig in T2-213   250148: In Stundenplan setzen
250287 Vogt   Inklusion und Exklusion empirisch betrachtet – bildungshistorische und international-vergleichende Zugänge
Begrenzte Teilnehmerzahl: 50 eKVV Teilnehmermanagement
250287: Detailansicht BS Mi 18-20 , einmalig in U0-139 ; Fr 12-18 , einmalig in U0-139 ; Sa 10-18 , einmalig in U4-120 ; Fr 12-18 , einmalig in U0-139 ; Sa 10-18 , einmalig in U4-120   250287: In Stundenplan setzen
250351 Angod   Participatory Research Methods: Reconfiguring Research Relationships and Knowledge Production 250351: Detailansicht S   ausgefallen
250454 Kloss   Wohlbefinden aus der Perspektive von Kindern? Methoden und Potenziale der Kindheitsforschung eKVV Teilnehmermanagement 250454: Detailansicht S Do 12:00-13:30 in V2-213   250454: In Stundenplan setzen

E2: Methodologien und Methoden quantitativer Forschung (Seminar)

belegnr lehrende/r thema   art zeiten und räume my kvv
250151 Möller   Einführung in die Statistische Modellbildung 250151: Detailansicht S Do 12-14 in U4-120   250151: In Stundenplan setzen
250175 Böhm-Kasper   Interpretation und Bewertung empirischer Studien 250175: Detailansicht S Di 14-16 in X-E0-234 einmalig am 15.10.2019 in V2-105/115 ; Di 14:00-16:00 , einmalig in V2-105/115 einmalig am 15.10.2019 in V2-105/115   250175: In Stundenplan setzen