Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230350 Die französische Romantik - le romantisme en France (S) (SoSe 2017)

Inhalt, Kommentar

Mit dem Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert etabliert sich die Romantik in ganz Europa als eine kritische Auseinandersetzung mit den Ideen und Grundsätzen von Aufklärung und Neoklassizismus zum einen, mit den gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der Zeit (Französische Revolution, Industrialisierung, Anbruch des modernen Zeitalters) zum anderen. Französische Denker und Schriftsteller übernehmen in den entstehenden Debatten dabei recht bald die Rolle führender Impulsgeber und erweisen sich darüber hinaus als engagierte Innovatoren der literarischen Produktion.
Heute gilt die französische Romantik als eine der wichtigsten literarischen Epochen und gehört damit – sowohl im französischen als auch im größeren europäischen Kontext – zu den populärsten und meist untersuchtesten Zeitspannen der Literaturgeschichte. Etliche Werke wie Stendhals Le rouge et le noir; Victor Hugos Notre-Dame de Paris oder auch Alexandre Dumas Trois musquetaires sind ebenso wie die Lyrik eines Lamartine oder Gautier inzwischen feste Bestandteile des literarischen Kanons.

Ziel des Seminars ist zum einen, die Studierenden mit den wichtigsten literarischen und literaturtheoretischen VertreterInnen des romantisme anhand ihrer Hauptwerke vertraut zu machen und dabei die (thematischen, formalen, historischen) Besonderheiten der französischen Romantik herauszustellen. Zum anderen soll explizit der Versuch unternommen werden, die französische Romantik in einen größeren europäischen Kontext zu stellen, um Gemeinsamkeiten, Unterschiede und gegenseitige Einflüsse herauszuarbeiten. Nicht zuletzt soll auch der Epochenbegriff der Romantik an sich kritisch hinterfragt und diverse Klischeevorstellungen (auch innerhalb der Forschungsliteratur) diskutiert werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Da die Veranstaltung auch für den BA Literaturwissenschaft geöffnet ist, werden wir die Texte (auch) in der deutschen Übersetzung lesen. Wünschenswert sind dennoch zumindest Grundkenntnisse der französischen Sprache.

Literaturangaben

Eine Liste der zu lesenden Texte wird zu Beginn des Semesters bereitgestellt.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LIT-LitBM1 Basismodul 1: Literatur- und Kulturgeschichte Angeleitetes Selbststudium Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
Literaturgeschichte Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitBM2 Basismodul 2: Literaturtheorie und Ästhetik Anfertigen von schriftlichen Arbeiten benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Grundfragen der literarischen Ästhetik Studienleistung
Studieninformation
Literaturtheorie und Methodologie Studienleistung
Studieninformation
Systematische Fragen der Literaturwissenschaft Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP1 Literaturgeschichte in vergleichender Perspektive Europäische Literaturgeschichte: Werke und Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literaturgeschichtsschreibung: Epochen, Kanon und Tradition Studienleistung
Studieninformation
Rezeptionsgeschichte Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP2 Vergleichende Literaturwissenschaft Intertextualität und Übersetzung Studienleistung
Studieninformation
Komparatistik Studienleistung
Studieninformation
Literatur, Künste, Medien Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-ROM-B3-F Profilmodul Literaturwissenschaft Französisch Autor/innen - Werke - Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung zur Vergabe einer Studienleistung ist eine regelmäßige und aktive Teilnahme, zu der auch die Übernahme eines Referates oder eines Protokolls sowie die Mitarbeit an verschiedenen Gruppenarbeitsphasen gehört. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine modulbezogene benotete Einzelleistung (Hausarbeit, Portfolio, mündliche Prüfung) zu erbringen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges