Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220015 Umbruchszeit Hochmittelalter (10.-13. Jh.). Eine Einführung (K) (SoSe 2016)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichte
Art(en) / SWS
K / 2
Zeitraum
11.04.2016-22.07.2016
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul (Studienmodell 2011) Veranstaltung Leistungen  
22-4.2 Mastermodul Geschichtswissenschaft: Vormoderne
4.2.2
Historische Kontextualisierung Vormoderne Studieninformation
22-M-4.2 Mastermodul Vormoderne
4.2.2
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.2 Profilmodul "Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit"
4.2.2
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.5 Forschungsmodul
4.2.2
Historische Kontextualisierung Studieninformation

Die Angaben in der Tabelle ergeben sich aus der Zuordnung zu einem Modul und der entsprechenden Modulbeschreibung. Bei den angegebenen "Leistungen" können Wahloptionen der Studierenden bestehen; Auskunft hierüber gibt ebenfalls die Modulbeschreibung.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) 4.2.2   4.5  
Studieren ab 50    

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Das Hochmittelalter gilt spätestens seit den Studien von Charles Homer Haskins „The Renaissance of the Twelfth Century“ (1927) und Harold Joseph Bermans „Recht und Revolution (engl. Erstaufl. 1983) als eine zentrale Umbruchszeit, deren Veränderungen vor allem von vielen Mediävisten inzwischen für bedeutender gehalten wird als jene der Zeit um 1500. Kreuzzüge und Investiturstreit sind dabei nur die bekanntesten Ereignisse, die mit der Epoche vom 1000 bis 1250 verbunden werden. So unterschiedliche Phänomene wie das Aufkommen neuer Mönchsorden, das Entstehen der Städte sowie der Universitäten, neue Formen der Betrachtung des Selbst und das Erstarken der Fürsten sind weitere Kennzeichen dieser Zeit und von der Forschung intensiv in den Blick genommen worden.

Die Veranstaltung wird sich diesen und anderen Themen zuwenden. Zentrale Fragen sind u. a., wie sich der tiefgreifende soziale Wandel dieser Jahrhunderte beschreiben lässt, wie er möglich wurde und welche Folgen er hatte. Im Hintergrund steht dabei selbstredend die Frage, ob die Veränderungen – z. B. der durch den Investiturstreit postulierte Säkularisierungsprozess, das vermeintliche Aufkommen erster ‚Bürgergesellschaften‘ in den Städten, Individualisierungsprozesse – bereits auf ‚unsere‘ Moderne verweisen oder weiter ‚typisch mittelalterlich‘ blieben.

Die Veranstaltung, die eine Mischung aus Vorlesung und Übung darstellt (einführende Vorträge des Dozenten vor allem in den ersten Sitzungen, ‚gewürzt‘ durch gemeinsamer Lektüre und Diskussion von Quellen und Aufsätzen), will damit den Studierenden die aktuelle Forschungsdiskussion zu dieser Epoche nahe bringen.

Literaturangaben

Gabriel, Karl, Gärtner, Christel und Pollack, Detlef (Hgg.), Umstrittene Säkularisierung. Soziologische und historische Analysen zur Differenzierung von Religion und Politik, Berlin 2012.

Noble, Thomas F. X. und Van Engen, John (Hgg.), European Transformations. The Long Twelfth Century, Notre Dame/Indiana 2012.

Schneidmüller, Bernd und Weinfurter, Stefan (Hgg.), Ordnungskonfigurationen im Hohen Mittelalter, (Vorträge und Forschungen 64), Ostfildern 2006.

Wickham, Chris (Hg.), Sleepwalking into a New World: The Emergence Italian City Communes in the Twelfth Century', Princeton 2015

Stud.IP

Bei dieser Veranstaltung existiert ein entsprechendes Kursangebot im Stud.IP System der Bibliothek. Auch dort können Lehrende Materialien zu Lehrveranstaltungen ablegen.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 18
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2016_220015@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_70904164@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
17 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
E-Mailarchiv
Anzahl der Archiveinträge: 2
E-Mailarchiv öffnen
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Montag, 28. Dezember 2015 
Letzte Änderung Zeiten :
Montag, 14. März 2016 
Letzte Änderung Räume :
Montag, 14. März 2016 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=70904164
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 70904164 | SS2016_220015 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
70904164
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern