Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250056 Qualitative Medienanalyse: Die Heldenreise als metadidaktisches Prinzip - Teil 2 (S) (WiSe 2013/2014)

Inhalt, Kommentar

Selbstverständlich kann man Blockbusterfilme als Instrumente der Unterhaltung u.U. mit dem Zweck des Eskapismus interpretieren. Muss man aber nicht!
Man kann sie auch so lesen, dass in ihnen Lehr-Lernprozesse thematisiert werden.
Diese Lesart wiederum lässt sich dann für pädagogische Tätigkeiten fruchtbar machen.

Fragen, die in diesem Seminar auftauchen können sind folgende:

Welche Momente aus Lehr-Lern-Prozessen werden in Blockbusterfilmen dargestellt?
Was verraten diese Momente über Lehr-Lern-Prozesse?
Welche pädagogischen Ideen beinhalten Blockbuster, die in der Pädagogik bislang weniger präsent sind?
Was hat das alles mit Joseph Campbell zu tun?
Was bedeutet es, dass Joseph Campbell herausgestellt hat, dass der Monomythos der Heldenfahrt die zentrale Narrationsformen ist, die das Erzählen von Geschichten seit Angebinn der Menschhheit begleitet?
Lässt sich diese Form der Narration heute im Blockbusterkino Hollywoods wiederfinden? Was bedeutet es bei der Heldenreise, wenn die zentrale Figur der Geschichte sich vom Ort A ausgehend auf den Weg macht, um an einem unbekannten Ort B Erfahrungen zu sammeln und schließlich mit den Erfahrungen zum Ort A zurückzukehren?
Stellt die Heldenreise in zirkulärer Form die Entwicklung, bzw. Reifung eines Charakters dar?
Welche Stationen, die der Charakter durchlaufen muss sind für den Reifungsprozess des Charakters von entscheidender Bedeutung?
Lässt sich die Heldenreise in ihrer Ganzheit als ein didaktisches Konzept interpretieren, welches dem Anspruch des ganzheitlichen Lernens entspricht?
Der Fokus wird dabei in diesem Semester auf die Lernszenarien im Rahmen der Schwelle und der Prüfungen der Helden gelegt.

Dieses Seminar ist sowohl für Einsteiger, als auch für erfahrene Studierende geeignet.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der Medienpädagogik sollten, insbesondere der Begriff der pädagogischen Medienkritik sollte geläufig sein.

Literaturangaben

- Armstrong, K. (2005). Eine kurze Geschichte des Mythos, Berlin Verlag GmbH, Berlin
- Campbell, J., (1999). Der Heros in tausend Gestalten, Insel Verlag, Frankfurt am Main
- Campbell, J., (1994). Die Kraft der Mythen, Patmos Verlag GmbH & Co. KG, Düsseldorf und Zürich
- Faulstich, W. (2002). Grundkurs Filmanalyse, Fink Verlag, München
- Mikos, L. u. Wegener, C. (2005). Qualitative Medienforschung, UVK Verlagsgesellschaft mbH, Konstanz
- Mikos, L. (2008). Film- und Fernsehanalyse, UVK Verlagsgesellschaft mbH, Konstanz, 2. überarb. Aufl.
- Vogler, C. (2010). Die Odyssee des Drehbuchschreibers, Zweitausendeins
- Sander, U. (2008). Handbuch Medienpädagogik. VS Verlag für Sozialwissenschaften
- Walden, T., Hollywoodpädagogik: Die Heldenreise als metadidaktisches Prinzip?, unveröffentlichtes Manuskript

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-MeWi-HM6 (Neue) Medien und Lernen Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
25-UFP-P2 Individuelle Profilbildung: Medienpädagogik E1: Seminar 1 Medienanalyse Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MA.3.2.2; MA.5.2.2   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) MA.3.2.2; Professionsbezogene Vertiefung   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MG.3.2.2; MG.5.2.2   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) MG.3.2.2; Professionsbezogene Vertiefung   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft (Nebenfach) / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach M.3.2.2; M.5.2.2   3 aktive Teilnahme  
Medienwissenschaft, interdisziplinäre / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) Hauptmodul 7 Wahlpflicht 3  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges