Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

360010 Praxis, Normen und Religion – Projekte von Abschlussarbeiten in der Diskussion (BS) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar findet als Blockseminar statt, um angemessene Zeiteinheiten für die Diskussionen zu ermöglichen und thematisch ähnliche Arbeiten zu Einheiten zusammenlegen zu können. Die Blöcke finden nur an Samstagen statt, um Kollisionen mit Lehrveranstaltungen am Freitag zu vermeiden sowie die Möglichkeit zu geben, evtl. bei einem gemeinsamen Abendessen weitere Gespräche zu führen.

Normative und deskriptive Verfahren, sich mit Religion zu beschäftigen, werden nicht selten auf verschiedene Fächer aufgeteilt: Es heißt, die Theologie sei für das Normative zuständig und die Soziologie für das Deskriptive. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass es keine Norm ohne Beschreibung gibt und keine Beschreibung ohne Norm. In dieser Hinsicht soll die interdisziplinäre Zusammensetzung der Veranstaltung dazu anleiten, die komplexe Verzahnung von Norm und Beschreibung am Beispiel von konkreten Vorhaben (BA-, MA-Arbeiten, Dissertationen, Post-Doc Unternehmen) zu diskutieren. Erklärtes Ziel dabei ist, die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Abschlussarbeiten in der systematischen Theologie, der Kirchengeschichte, der Religionswissenschaft, und der Religionssoziologie voranzubringen. Dabei wird das Praxisfeld ‚Schule‘ besonders berücksichtigt. Die TeilnehmerInnen sollen also Gelegenheit haben, ihre Abschlussarbeiten (in Planung oder laufend) vorzustellen. Das kritische Feedback der anderen Teilnehmer soll zu Verbesserungen beitragen.
Entsprechend der Absprachen in der ersten Sitzung wird Literatur zur Vorbereitung der einzelnen Sitzungen vorgeschlagen.
Auf diese Weise können wir, zum Abschluss des Studiums der TeilnehmerInnen, eine interdisziplinäre und aus systematisch-theologischer, kirchengeschichtlicher, religionswissenschaftlicher und religionssoziologischer Perspektive fundierte Diskussion führen.

Literaturangaben

Zum allgemeinen Einlesen in Bourdieus Praxeologie:
Pierre Bourdieu/ Loic Wacquant: Reflexive Anthropologie. Suhrkamp, 1996.
Nach der ersten Sitzung themenspezifisch. Darüber hinaus stellen wir mit Beginn eine Auswahl an Schriften für die Einarbeitung in allgemeine theoretisches Grundlagen des vertretenen Ansatzes (vor allem Bourdieu) vor.
Wichtig: Bitte reichen Sie zur effektiven Vorbereitung der ersten Sitzung Ihre Themenvorschläge (das bloße Thema ist hinreichend) zusammen mit zwei oder drei Literaturvorschlägen (Aufsätze eher als Bücher) per E-Mail (heinrich.scahefer@uni-bielefeld.de) bis zum Semesterbeginn ein.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
einmalig Di 18-20 X-A4-113 03.11.2020 Planungssitzung
einmalig Sa 9-17 X-A4-113 14.11.2020
einmalig Sa 9-17 X-A4-113 12.12.2020
einmalig Sa 9-17 X-A4-113 16.01.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-IAS10 Structures and Dynamics of Global Communities and Transnationalisation / Estructuras y dinámicas de comunidades globales y de transnacionalización Seminar "empirisch" oder "anwendungsorientiert" Studienleistung
Studieninformation
Seminar "theoretisch" Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-IAS11 Forms of Transnational Communities and Collectivities / Formas de comunidades y colectividades transnacionales Seminar "empirisch" oder "anwendungsorientiert" Studienleistung
Studieninformation
Seminar "theoretisch" Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
36-PM3 Religion als gesellschaftliches Phänomen Seminar 1 Studieninformation
Seminar 2 Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bielefeld Graduate School In History And Sociology / Promotion Optional Course Programme    
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

Zur Diskussion gestellte Projekte sollten Religion oder Theologie zum Thema haben; oder sie sollten einen praxeologischen Ansatz in einem anderen sozial-, kultur- oder geschichtswissenschaftlichen Feld verfolgen.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges