Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230518 Der Surrealismus und Bretons surrealistische Poetik (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Der Surrealismus ist vor allem durch bildende Künstler wie Salvador Dalí, René Magritte, Max Ernst u.v.m. bis heute eine der bekanntesten historischen Avantgarden. Die methodische Grundlage für das surrealistische Schaffen ist die 'Écriture automatique', die André Breton im 'Ersten Manifest des Surrealismus' von 1924 beschreibt. Dort definiert er den Surrealismus als "[r]eine[n], psychische[n] Automatismus, durch den man mündlich oder schriftlich oder auf jede andere Weise den wirklichen Ablauf des Denkens auszudrücken sucht."

Im Seminar steht die surrealistische Poetik im Fokus, die anhand der surrealistischen Manifeste herausgearbeitet wird. Ausgehend von einer theoretischen Grundlage, was konstitutiv für eine (historische) Avantgarde ist, wird die 'Écriture automatique', das literarische Bild des Surrealismus und die Schock-Ästhetik behandelt. Anschließend werden ausgewählte literarische Werke des Surrealismus gelesen und betrachtet, inwiefern die theoretischen Grundlagen der surrealistischen Poetik in den Werken umgesetzt werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Keine Vorkenntnisse notwendig, Französischkenntnisse erwünscht. Texte werden aber u.a. in deutschen Übersetzungen zur Verfügung gestellt.

Literaturangaben

Auswahl literarischer Texte, die konkrete Lektüre wird im Seminar besprochen:
André Breton: Die Manifeste des Surrealismus
André Breton: Nadja
André Breton: L'Amour fou
Louis Aragon: Le Paysan de Paris
Antonin Artaud: Surrealistische Texte
Lautréamont: Les Chants de Maldoror
...

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 12-14 ONLINE   26.10.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LIT-LitBM2 Basismodul 2: Literaturtheorie und Ästhetik Systematische Fragen der Literaturwissenschaft Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP2 Vergleichende Literaturwissenschaft Intertextualität und Übersetzung Studienleistung
Studieninformation
Komparatistik Studienleistung
Studieninformation
Literatur, Künste, Medien Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP3 Allgemeine Literaturwissenschaft (Literaturtheorie) Fragen der Texttheorie und Textkonstitution Studienleistung
Studieninformation
Literaturtheorie und Ästhetik Studienleistung
Studieninformation
Probleme der Allgemeinen Literaturwissenschaft Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP4 Kulturwissenschaft (Kulturtheorie) Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft: Theorie und Praxis Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-ROM-B3-F Profilmodul Literaturwissenschaft Französisch Autor/innen - Werke - Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Hohe Lesebereitschaft.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges