Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250267 Ungleiche Kindheiten - Ungleiche Jugenden: Prozess- und fallbezogene Perspektiven auf die Herstellung sozialer Ungleichheit in Lebenswelten und Institutionen (S) (SoSe 2020)

Inhalt, Kommentar

In Deutschland ist seit Jahren ein besonders enger Zusammenhang zwischen familiären Lebensverhältnissen, Bildungsbeteiligung und Kompetenzerwerb nachweisbar. Bildung bezeichnet jedoch nicht nur schulischen Kompetenzerwerb, sondern die Transformation von Welt-und Selbstverhältnissen, also die Art und Weise, wie unterschiedlich sozial situierte Individuen sich zu ihrer Umgebung und sich selbst verhalten. Jenseits der Erarbeitung der Zusammenhänge von Sozialer Herkunft und Bildungserfolg auf der Ebene quantitativer Schulleistungs- und Individualdaten und soll es in diesem Seminar vor allem um eine tiefergehende Analyse der lebensweltlichen und institutionellen Kontexte und Praktiken, in denen soziale Ungleichheiten hervorgebracht werden, gehen. Dabei sollen sowohl pädagogische Praktiken in Bildungs- und Erziehungsinstituionen als auch die lebensweltlichen Kontexte, in denen sich Kinder und Jugendliche mit ihren Lebens- und Bildungsbedingugen auseinandersetzen in den Blick genommen werden. Zu diesem Zwecke werden wir gemeinsam qualitative, ethnographische, biographieanalytische und organisationsanalytische Studien lesen und besprechen. Die TeilnehmerInnen erhalten so die Möglichkeit, ein tieferes Verständnis der sozialen Kontexte von Bildung und dem Zusammenspiel von schulischen und außerschulischen institutionellen Kontexten zu erlangen. Zugleich soll ein Einblick in unterschiedliche Ansätze der qualitativen Bildungsforschung gewährleistet werden. Im letzten Teil des Seminars werden wir analysieren wie Politik, und Gesellschaft aber auch Schule als organisationskulturelles System mit den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen umgeht, und welche Lösungsansätze als erfolgsversprechend beschrieben werden. Hierzu werden wir uns mit aktuellen sozial- und bildungspolitischen Initiativen auseinandersetzen.

Die Zielsetzung dieses Seminars besteht einerseits darin dass die TeilnehmerInnen grundlegende Ansätze, Mechanismen, Theorien und qualitative Forschungsansätze der sozialen Ungleichheitsforschung erkennen und verstehen können. Zum anderen sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, gelesene Texte zu erfassen, kritisch zu diskutieren und zu verorten und sie vor einer Gruppe darzustellen.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 10-12 X-E0-222 20.04.2020-13.07.2020

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BE2 Erziehungswissenschaftliche Forschung in Theorie und Empirie E3: Lebensphasen und Lebenslauf im Fokus der Erziehungswissenschaft Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-BiWi14_a Fachliches Grundlagenmodul (GymGe) E2: Bildung, Erziehung und Sozialisation Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi14_b Fachliches Grundlagenmodul (GymGe) E2: Bildung, Erziehung, Sozialisation, Inklusion Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi2 Fachliches Grundlagenmodul E2: Bildung, Erziehung, Sozialisation, Inklusion Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi2-G Fachliches Grundlagenmodul (Grundschule) E2: Bildung, Erziehung und Sozialisation Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-BiWi2-HRGe Fachliches Grundlagenmodul (HRGe) E2: Bildung, Erziehung und Sozialisation Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-UFP2 Institutionen des Bildungs- und Erziehungswesens E2: Bildungs- und Schultheorien Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-UFP2_a Institutionen des Bildungs- und Erziehungswesens E2: Bildungs- und Schultheorien Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges