Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220055 Wirtschaft ohne Kapitalismus (K) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Die Erforschung der bäuerlichen Land- und Ernährungswirtschaft, der Agrarkrisen und ruralen Konjunkturen in der Vormoderne hat eine lange geschichtswissenschaftliche Tradition. Doch während man sich früher bemühte, die Brüche und die Unterschiede auf dem Weg bis hin zu den modernen Industriegesellschaften zu finden, betont man heutzutage durchaus manche Kontinuitäten aus dem Ancien régime heraus und sucht Parallelen im Vergleich zu heute. Auch wird nun nicht mehr einzig ein rechts- und verfassungsgeschichtlicher Blick auf die Sozialordnung und Wirtschaftskräfte geworfen, sondern im Rahmen eines kulturhistorischen Zugriffes versteht man Lebensgrundlagen und Siedlungsformen als ganzheitliches Sozialgebilde. Neben die landesgeschichtliche Dimension tritt deshalb eine Kulturgeschichte ländlicher Räume seit dem Frühmittelalter, die materielle Kultur und Technik, der Arbeitsalltag und Berufe in Haus und Hof, die Wettereinflüsse und Klimaveränderungen, die Bewertung von Bauern, ihre Selbstbilder und Weltvorstellungen.

Literaturangaben

Epperlein, Siegfried: Bäuerliches Leben im Mittelalter. Schriftquellen und Bildzeugnisse, Köln 2003; Schubert, Ernst: Alltag im Mittelalter. Natürliches Lebensumfeld und menschliches Miteinander, Darmstadt 2002; Werner Troßbach / Zimmermann, Clemens (Hg.): Agrargeschichte. Positionen und Perspektiven. Stuttgart 1998; Rösener, Werner: Einführung in die Agrargeschichte, Darmstadt 1997; Ders.: Die Bauern in der europäischen Geschichte, München 1993; Ders.: Agrarwirtschaft, Agrarverfassung und ländliche Gesellschaft im Mittelalter, München 1992; Ders.: Bauern im Mittelalter, München, 4. Aufl. 1991; Zimmermann, Clemens: Dorf und Stadt. Ihre Beziehungen vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Frankfurt/Main 2001; Schulz, Günther u. a. (Hg.): Sozial- und Wirtschaftsgeschichte: Arbeitsgebiete, Probleme, Perspektiven. 100 Jahre Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte : Beihefte 169) Stuttgart 2004.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-4.2 Mastermodul Geschichtswissenschaft: Vormoderne
4.2.1
Historische Kontextualisierung Vormoderne Studieninformation
22-M-4.2 Mastermodul Vormoderne
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.10 Profilmodul "Globalgeschichte"
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.13 Profilmodul "Global Cultures"
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.2 Profilmodul "Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit"
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.7 Profilmodul "Sozial- und Wirtschaftsgeschichte"
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.5 Forschungsmodul
4.2.1
Historische Kontextualisierung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges