Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250049 Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) im Fach Bildungswissenschaften: Begleitung der Sprachförderung mehrsprachiger Kinder im Ganztag der Grundschule (BiWi - G & G ISP) (BPS) (SoSe 2019)

Kurzkommentar

Die Veranstaltungen E2 (Beleg-Nr. 250048) und E3 (Beleg-Nr. 250049) im Modul ‚Berufsfeldbezogene Praxisstudie G/ISP‘ bei Frau Lütje-Klose, sind nur gekoppelt zu belegen.
Das Blockseminar (E2) bereitet direkt auf den Praxiseinsatz in einer Schule vor.

Inhalt, Kommentar

Im Seminar erfolgt die Begleitung der Kleingruppenförderung mehrsprachiger Kinder im Ganztag der Grundschule, die von den Studierenden im Tandem geplant, durchgeführt und evaluiert wird. Die Sitzungen finden nach Absprache (in der Vorbesprechung zum vorbereitenden Blockseminar) ca. zweiwöchentlich gemeinsam statt, zudem besteht die Gelegenheit zur Kleingruppenberatung.
Anhand von Fallstudien einzelner Kinder aus der Praxis der Studierenden werden förderdiagnostische Strategien vertiefend bearbeitet. Sprachfördernde Maßnahmen, die insbesondere in Spiel- und Bewegungssituation zur Anwendung kommen können, werden vorgestellt und erprobt. Weitere Schwerpunkte bilden die Reflexion der Kleingruppenarbeit im jeweiligen Team sowie der interkollegiale Austausch.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Das Seminar begleitet die berufsfeldbezogene Praxisstudie zur Sprachförderung mehrsprachiger Kinder im Ganztag von inklusiven Grundschulen, die von den Studierenden in Tandems semesterbegleitend im Sommersemester als Ganztagsangebot mit je einer Kleingruppe mehrsprachiger Kinder durchgeführt wird. Zielgruppe sind Studierende im Lehramt Grundschule mit integrierter Sonderpädagogik.
Voraussetzung der Teinahme ist die vollständige Belegung des Blockseminars E2 zur Sprachförderung mehrsprachiger Kinder (250048), das zeitlich vor dem Beginn des Praktikums liegt.
Voraussetzung ist weiterhin, dass die Studierenden zwischen den Oster- und Sommerferien an zwei Nachmittagen in der Woche (nach Absprache mit der jeweiligen Schule) verbindlich und selbstständig ihr Förderangebot durchführen.

Literaturangaben

Reber, S. & Schönauer-Schneider, W. (2017). Sprachförderung im inklusiven Unterricht. Praxistipps für Lehrkräfte. München: Ernst Reinhardt Verlag

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi-BPSt Berufsfeldbezogene Praxisstudie Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi-BPSt-ISP Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E3: Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi11 Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E3: Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Für die Modulprüfung wird ein etwa 10-seitiger Bericht über die Sprachförderung verfasst, der ein Portrait eines der Kinder und die Darstellung einer Spielsequenz mit förderdiagnostischer Begründung unter Berücksichtigung der jeweiligen Sprachförderziele beinhaltet.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges