Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220124 Man ist was man isst: Ernährung, Gesundheit und Umwelt in den Amerikas, 1500-1850 (S) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Beim Erstkontakt der Europäer mit der indigenen Bevölkerung in der „Neuen Welt“, lernten diese nicht nur ihnen sehr fremd anmutende Gesellschaften kennen, sondern vor allem auch eine ihnen unbekannte Natur, die unbekannte Nahrungsmittel hervorbrachte. Im vorherrschenden, humoralpathologischen Medizin- und Gesundheitsverständnis der Zeit wurde der menschliche Körper als durch kosmische, klimatische und ernährungstechnische Faktoren form- und veränderbar gedacht. Das beinhaltete nicht zuletzt auch den Charakter. Richtige Ernährung und geographisch-klimatische Lebendbedingungen waren somit identitätsbestimmende Aspekte und das für uns humoristisch anmutende Sprichwort aus dem Veranstaltungstitel entsprach durchaus der vorherrschenden Weltsicht.
In dem Kurs beschäftigen wir uns anhand von empirischer Forschungsliteratur, konzeptuellen Ansätzen und Primärquellen mit dem oben kurz eingeführten Thema.

Geographisch beginnen wir mit Columbus‘ Erfahrung in der Karibik, bewegen uns dann nach Zentralamerika und in die Südstaaten Nordamerikas. Das heißt, wir bewegen uns durch die spanische, französische und britische Kolonialgeschichte in diesen Teilen Amerikas. Neben spezifischen Nahrungsmitteln werfen wir auch einen Blick auf Fragen des sie begünstigenden Klimas und das Problem von wiederkehrenden Hungersnöten.

Der Kurs findet als Blockseminar in sieben 4-Lektionen Blöcken und einem abschließenden 2-Lektionen Block vom 29.10.2018 bis 17.12.2018 statt. Das Seminar ist eins von zwei wählbaren Seminaren, die zur Historischen Orientierung „Iberische Expansion. Spanien und Portugal in der ‚Neuen Welt‘. Einführung in die Kolonialgeschichte Lateinamerikas“ (Dr. Joseph Büker) gehören.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Voraussetzungen: Fähigkeit und Bereitschaft englischsprachige Texte zu lesen, die Mehrzahl der verwendeten Texte des Kurses werden in Englisch vorliegen.

Literaturangaben

Collet, Dominik, and Maximilian Schuh. Famines during the "Little Ice Age" (1300-1800). Socionatural Entanglements in Premodern Societies. New York: Springer, 2017.
Crosby, Alfred W. The Columbian Exchange. Biological and Cultural Consequences of 1492. 30th anniversary ed. Westport: Praeger, 2003.
Earle, Rebecca. The Body of the Conquistador. Food, Race, and the Colonial Experience in Spanish America, 1492-1700. Critical perspectives on empire. Cambridge, UK ; New York: Cambridge University Press, 2012.
Kupperman, Karen Ordahl. "Fear of Hot Climates in the Anglo-American Colonial Experience." William and Mary Quarterly 41, no. 2 (1984): 213-40.
Mandelblatt, Bertie. "“A Land where Hunger is in Gold and Famine is in Opulence”: Plantation Slavery, Island Ecology, and the Fear of Famine in the French Caribbean." In Fear and the Shaping of Early American Societies, edited by Lauric Henneton and Lyndal H. Roper. 243-64. Leiden: Brill, 2016.
Mauelshagen, Franz. Klimageschichte der Neuzeit 1500 - 1900. Geschichte kompakt. Darmstadt: WBG, 2010.
Schwartz, Stuart B. Tropical Babylons. Sugar and the making of the Atlantic World, 1450-1680. Chapel Hill: University of North Carolina Press, 2004.
Vester, Katharina. A taste of Power. Food and American Identities. California studies in food and culture. Berkeley: University of California Press, 2015.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.1 Hauptmodul Vormoderne
3.1.3
Seminar Vormoderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

Prüfungsleistung: Hausarbeit von 20-25 Seiten zu einem der Seminarthemen

Studienleistung: Präsentation in Verbindung mit und Vorbereitung der Hausarbeit

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges