Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220082 Mediävistische Globalgeschichte (K) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Der Forschungszugang setzt bei den ökologischen Bedingungen des milden Gunstklimas an und analysiert die verschiedenen sozialen Antworten auf den Druck extremer Klimaereignisse. Häufig sind es kurzfristige Reaktionen auf natürliche, schnelle Verschiebungen, die zwar nicht einfach mit klimatologischen Erscheinungen synchronisiert werden können, an denen aber Berührungspunkte mit Migration und Kolonisation zu entdecken sind. Unter dieser globalen Perspektive werden die Bewältigungs- und Anpassungsstrategien anhand von Fallstudien zu einzelnen Räumen, westlichen wie östlichen, erläutert und dabei nicht Kausalitäten, sondern mögliche Korrelationen zwischen Klima, Wetter und mittelalterlichen Kulturen betrachtet. Zur Auswertung des komplexen Beziehungsgeflechts zwischen längerfristigen Klimatrends, Missernten, Getreidemangel und Hungersnot sowie Handlungsmustern der Zeitgenossen liefern einzig lokale (erzählende) Traditionen auch kontextuelle Auskünfte. Wegen der Zusammenarbeit mit Meteorologen, Geographen, Umweltphysikern, Biologen und Archäologen ist einige Lektüre in Englisch vorgesehen.

Literaturangaben

Migrationen im Mittelalter: ein Handbuch, hrsg. von Michael Borgolte, Berlin 2014; Akkulturation im Mittelalter, hrsg. von Reinhard Härtel (Vorträge und Forschungen 78) Ostfildern 2014; Allan Murray [Hrsg.], The North-Eastern Frontiers of Medieval Europe. The Expansion of Latin Christendom in the Baltic Lands (The expansion of Latin Europe 4), Farnham [u.a.] 2014; Berend, Nora [Hrsg.], The expansion of Central Europe in the Middle Ages (The expansion of Latin Europe 5), Farnham [u.a.] 2012; Fernández-Armesto, Felipe [Hrsg.], Internal Colonization in Medieval Europe (The expansion of Latin Europe 2), Farnham [u.a.] 2008; Europas Aufstieg: Eine Spurensuche im späten Mittelalter, Ertl, Thomas [Hrsg.], Wien 2013; Ertl, Thomas [Hrsg.], Europa als Weltregion: Zentrum, Modell oder Provinz?, Wien 2014; Geschichte der Welt: 1350/1750. Weltreiche und Weltmeere, hrsg. von Wolfgang Reinhard. Mit Beitr. von Peter C. Perdue, München 2014. Weltdeutungen und Weltreligionen: 600 bis 1500 (WBG-Weltgeschichte: eine globale Geschichte von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert 3), hrsg. von Johannes Fried, Darmstadt 2010; Entdeckungen und neue Ordnungen: 1200 bis 1800 (WBG-Weltgeschichte: eine globale Geschichte von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert 4), hrsg. von Walter Demel, Darmstadt 2010.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 12-14 X-E0-212 08.10.2018-01.02.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-4.2 Mastermodul Geschichtswissenschaft: Vormoderne
4.2.3
Historische Kontextualisierung Vormoderne Studieninformation
22-M-4.2 Mastermodul Vormoderne
4.2.3
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.2 Profilmodul "Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit"
4.2.3
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.5 Forschungsmodul
4.2.3
Historische Kontextualisierung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges