Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220073 Ausnahmezustände in Europa im 19. und 20. Jahrhundert (S) (SoSe 2018)

Inhalt, Kommentar

220073 Ausnahmezustände in Europa im 19. und 20. Jahrhundert (S) (SoSe 2018)
In dem Seminar soll an ausgewählten Studien des 19. und 20. Jahrhunderts untersucht werden, welche Folgen und Konflikte Ausnahmezustände für Staaten und Rechtsordnungen, überhaupt für gesellschaftliche Systeme hatten. Ein besonderes Augenmerk wird der Frage gelten, ob der Ausnahmezustand – als das letzte Mittel (ultima ratio) eines Staates – tatsächlich primär als vorübergehende Maßnahme zur Bewältigung einer extrem, zeitlich begrenzten Gefahrenlage eingesetzt wurde. Vor diesem Hintergrund soll im Rahmen der Veranstaltung analysiert werden, in welchem Maße der „permanente Ausnahmezustand“ auch verstärkt als „normale“ Technik des Regierens (Giorgio Agamben) verwendet wurde. Dass der Ausnahmezustand, eine der schärfsten Waffen einer Regierung gegen Unruhen, Aufstände und Bürgerkriege, besorgniserregende Entwicklungen hervorrufen kann, soll an historischen Beispielen kontextualisiert werden.

Literaturangaben

Giorgio Agamben, Der Ausnahmezustand als Paradigma des Regierens, in: Ders.,
Ausnahmezustand, Frankfurt/Main 2004, S. 7-41.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.2 Hauptmodul Moderne
3.2.6
Seminar Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.2.6
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit an drei Blockveranstaltungen:
1. Block: Frei, 20. April 2018, 14-18
2. Block: Frei, 25. Mai 2018, 14-20, und Sa, 26. Mai 2018, 10-14
3. Block: Frei, 22. Juni 2018, 14-20, und Sa, 23. Juni 2018, 10-14

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges