Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230185 Herkunfts- und Familiensprachen im DaF- und DaZ-Unterricht (S) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Vor einigen Jahrzehnten noch wurden im Fremd und Zweitsprachenunterricht die Herkunftssprachen der Lernenden vor allem in Hinblick auf Interferenzen betrachtet und als potenziell lernhinderlich verstanden. Später rückten dann positive Transfermöglichkeiten in den Vordergrund, z.B. im phonetischen und strukturellen Bereich. Inzwischen steht auch die Sozialisationsfunktion der Herkunfts- und Familiensprachen im Fokus. Dabei werden die beiden Begriffe häufig synonym verwendet, teilweise wird aber auch unterschieden zwischen der Herkunftssprache als Sprache, die im Herkunftsland (der Eltern) der Lernenden gesprochen wird, und der Familiensprache, die tatsächlich in der Familie gesprochen wird und meist Elemente der Sprachmischung (Code-Mixing, Code-Switching, Translanguaging) aufweist.
Ziel dieses Seminars ist es, ein differenziertes Verständnis von sprachlichen Biografien von Lernenden zu entwickeln und ihren Einfluss auf das Lernen der Fremd- oder Zweitsprache Deutsch auf verschiedenen Ebenen zu erfassen, nicht nur bezüglich der Sprachstruktur, sondern auch in Hinblick auf den Lernprozess und auf Lernstrategien sowie auf die sprachliche Identität der Lernenden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Es wird empfohlen, das Einführungsseminar in die Zweit- und Fremdsprachenforschung (Modul M4) vor diesem Vertiefungsseminar zu besuchen.

Literaturangaben

werden im Seminar bekannt gegeben

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-DAF-IndiErg2 Berufsfeldorientierung und Schlüsselqualifikationen im Feld DaF/DaZ Seminar E Studienleistung
Studieninformation
23-DAF-M4 Zweit- und Fremdsprachenerwerbsforschung Vertiefendes Seminar benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Im Rahmen des Seminar werden mehrere kleine Aufgaben erledigt, die in der Veranstaltung angekündigt und erklärt werden. Für eine benotete Leistung im Rahmen des Moduls M4 ist eine Seminararbeit anzufertigen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges