Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220093 Agrar- und Bergbauextraktivismus in Argentinien, Chile und Paraguay im Kontext der Umwelt-und Wirtschaftsgeschichte des Cono Sur im 19. und 20. Jahrhundert. (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

In den letzten Jahren hat sich im Bereich der Lateinamerikawissenschaften unter dem Begriff des Extraktivismus bzw. Neoextraktivismus eine rege Debatte über die Wirtschafts- und Sozialpolitik in der Region etabliert. Kern des Extraktivismus- Konzepts ist die Kritik an einer hauptsächlich auf Rohstoffausbeutung basierenden Wachstums- und Entwicklungsstrategie, die, so die Vertreter der Debatte (z.B.Acosta u. Gudynas), für weite Teile Lateinamerikas und der Karibik traditionell als vorherrschend betrachtet werden kann. Dabei wird unterschieden zwischen a) einem traditionellen bzw. klassischen Extraktivismus der konservativen Regierungen in der Vergangenheit und b) einem Neo-Extraktivismus, der in vielen Staaten Südamerikas unter der Administration progressiver Regierungen zu beobachten ist.
Im Seminar soll die Entstehung und Entwicklung des klassischen Extraktivismus in den Ländern des Cono Sur (Chile, Argentinien und Paraguay) im 19. und 20. Jahrhundert untersucht werden. Dabei soll für Chile vor allem die Entwicklung des Bergbauextraktivismus in Form der Salpeter- und Kupferextraktion im 19. und 20. Jahrhundert auf der Basis von gedruckten Quellen analysiert werden. Anschließend wird dann die Entstehung und Entwicklung des Agrarextraktivismus im Cono-Sur am Beispiel von Argentinien und Paraguay thematisiert. Im Mittelpunkt stehen dabei die detaillierte Analyse der Viehzuchtexportwirtschaft ( Schafe, Rindvieh) und der Landwirtschaft ( Weizen, Mais, Leinsaat, Yerba Mate). In der abschließenden Synthese sollen die Produktionsweisen des klassischen Extraktivismus verglichen werden mit aktuellen neoextraktivistischen Produktionsweisen der Cono Sur-Länder in der Bergbauwirtschaft (Lithium ) und im Agrarextraktivismus (Soja).

Literaturangaben

Zur Einführung: Svampa, Maristella: Die Grenzen der Rohstoffausbeutung: Umweltkonflikte und ökoterritoriale Wende in Lateinamerika. Bielefeld 2020 (University Press). Svampa, Maristella: Las fronteras del neoextractivismo en América Latina: Conflictos socioambientales, giro ecoterritorial y nuevas dependencias (Afrontar las crisis desde América Latina), Bielefeld 2019, CALAS, (University Press). Acosta, Alberto: Extractivismo y neoextractivismo. Dos caras de la misma maldición, in: Miriam Lang und Dunia Mokrani (Hg.): Más Allá del Desarrollo. Quito 2011, S. 83-120. Gudynas, Eduardo 2013: Die neue alte Entwicklungsstrategie Lateinamerikas: Der Extraktivismus und seine Folgen, in: Hans-Jürgen Burchardt, Kristina Dietz und Rainer Öhlschläger (Hg.): Umwelt und Entwicklung in Lateinamerika: Widerspruch oder Perspektive? Weingartener Lateinamerika-Gespräche. Weingarten, 13.-15.01.2012. Baden–Baden 2013, S. 33-46. Rinke, Stefan: Kleine Geschichte Chiles. München 2007. Riekenberg, Michael: Kleine Geschichte Argentiniens, München 2009. Meißner, Jochen: Paraguay. In: Bernecker, W.L.; Tobler, H.W.(Hrsg.): Handbuch der Geschichte Lateinamerikas, Bd. 3, Lateinamerika im 20. Jahrhundert, Stuttgart 1996, S. 1017-1048. Coatsworth, John H.; Taylor, Alan M. (Eds.).: Latin America and the World Economy since 1800. Harvard 1998. Thorp, Rosemary (Ed.): An Economic History of Twentieth-Century Latin America, Vol. 2: Latin America in the 1930s: The Role of the Periphery in World Crisis. Oxford 2000. Cárdenas, Enrique; Ocampo, José Antonio; Thorp, Rosemary (Eds.): An Economic History of Twentieth-Century Latin America. Vol. 1 : The Export Age: The Latin American Economies in the Late Nineteenth and Early Twentieth Centuries. Oxford/ New York 2000. Bulmer-Thomas, Victor: The Economic History of Latin America since Independence. Cambridge 1995.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 14-16 ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.2 Hauptmodul Moderne
3.2.8
Seminar Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.2.8
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-B4-HM Profilmodul Geschichtswissenschaft (für Studierende mit Kernfach / Nebenfach Geschichte) Seminar benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-Latam-G-Ha Iberische und lateinamerikanische Geschichte (für Studierende mit Kernfach Geschichte) Seminar benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges