Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

270077 Einführung in die pädagogisch-psychologische Intervention (V) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Im Rahmen des MSc-Studiums sollen Studierende mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie berufsrelevante Kenntnisse und Kompetenzen erwerben. Die Vorlesung führt in diesen Ausbildungsabschnitt ein, indem sie einen Überblick über Interventionsmaßnahmen gibt, die in den – sehr disparaten Berufskontexten Pädagogischer PsychologInnen – zur Anwendung kommen. Das thematische Spektrum ist entsprechend breit gefächert und reicht von "klassischen" Fördermaßnahmen bei allgemeinen Lernproblemen (z.B. Lernbehinderung), Teilleistungsstörungen (LRS und Dyskalkulie) und Verhaltensauffälligkeiten (z.B. ADHS, Bullying) über Motiv- und Selbstregulationstrainings für Schüler bis hin zu Beratungs- und Schulungsangeboten für Eltern und Lehrkräfte. Zu den einzelnen Themenschwerpunkten werden a) aktuelle Fallbeispiele aus der Praxis vorgestellt, b) der Stand an derzeit verfügbaren Trainingsverfahren zusammengefasst, c) besonders prominente Trainingsverfahren genauer vorgestellt sowie d) deren Evidenzbasierung, Effektivität und Anwendbarkeit in der Praxis kritisch diskutiert

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Im Regelfall sollten die Studierenden bereits über erste Kenntnisse bzw. Erfahrungen im Bereich der Pädagogisch-Psychologischen Psychologie (insbesondere im Bereich der Grundlagenforschung, der Diagnostik und Evaluation verfügen.

Literaturangaben

Der Aufbau der VL und die Themenbehandlung sind unter anderem an dem von E. Wild & J. Möller herausgegebenen Lehrbuch „Pädagogische Psychologie“ (Springer Verlag, 2. Aufl. 2014) sowie an dem Lehrbuch "Klinische Entwicklungspsychologie kompakt: Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter" von Heinrichs & Lohaus (2011) orientiert.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
27-M-H Grundlagen und Anwendung: Pädagogische Psychologie H.1 Einführung in die pädagogisch-psychologische Intervention Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Klinische Linguistik / Master (Einschreibung ab WiSe 09/10) MKLI7   3 unbenotet  
Klinische Linguistik / Master (Einschreibung ab WiSe 09/10) MKLI7   4 benotet  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung für den erfolgreichen Besuch der Veranstaltung ist eine regelmäßige Teilnahme.
Kernfach-Studenten der Psychologie im alten Studienmodell und Studierende im Master klinische Linguistik erbringen eine (benotete oder unbenotete) Einzelleistung durch ein Essay, in dem ausgewählte Inhalte der VL auf persönliche bzw. berufliche Erfahrungen (die z.B. im Rahmen von Praktika oder beruflichen Tätigkeiten gewonnen wurden) angewendet werden.
Für 3 LPs ist die Erörterung eines Funktions- bzw. Trainingsbereichs (z.B. Sprachentwicklung / Sprachförderung) anhand der vorgestellten Literatur erforderlich, für 4 LPs sind weitere Literaturquellen hinzuziehen.

Kernfach-Studenten der Psychologie im neuen Studienmodell, Schwerpunkt Pädagogische Psychologie, schreiben im Sommersemester eine Klausur zu den Inhalten dieser Vorlesung sowie eines im Sommersemester gewählten Vertiefungsseminares.
Desweiteren gelten die fächerspezifischen Bestimmungen des jeweiligen Studiengangs und -modells.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges