Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230386 Víctimas del libro - Figuren der Lektüre in der spanischsprachigen Literatur (S) (WiSe 2016/2017)

Inhalt, Kommentar

Die Lektüre von Texten innerhalb der narrativen Fiktion selbst ist ein etablierter literarischer Topos, der im Verlauf der Literaturgeschichte in unterschiedlichsten formalen Ausgestaltungen und inhaltlichen Kontexten immer wieder Verwendung findet. Der "Text im Text" dient dabei durchaus nicht nur als intertextuelle Referenz, sondern kann ebenso zur Charakterisierung und Ausgestaltung einzelner Figuren zum Einsatz kommen. Innerhalb der spanischsprachigen Literatur finden sich unter den Protagonisten zahlreiche begeisterte Leser – dies unter ganz unterschiedlichen Voraussetzungen und durchaus nicht immer zu ihrem Besten… Nur zu oft werden gerade sie zu „Opfern des Buches“ in einem ganz konkreten Sinn.
Die Beziehung zwischen dem Akt der Lektüre, den beteiligten Protagonisten (ob realer Leser oder fiktive Figur) und der literarischen Fiktion selbst lässt sich darüber hinaus jedoch auch weitaus grundsätzlicher denken. Ein konstitutives Merkmal moderner Literatur ist der spielerische und selbstreflexive Umgang mit Prozessen des Lesens ebenso wie des Erzählens, der in einer Vielzahl literarischer Erzähltechniken und –strategien seinen Ausdruck gefunden hat. Mit ihrer Hilfe können nicht nur die literarischen Figuren zu Opfern ihrer eigenen rein textuellen Existenz gemacht werden – auch der reale Leser selbst wird mitunter im Strudel textueller Verfahren mitgerissen und in seiner eigenen Existenz zumindest verunsichert.
Ziel des Seminars ist es, diesen unterschiedlichen Ausprägungen von Lektüreerfahrung und den mit ihnen verbundenen literaturtheoretischen und kulturwissenschaftlichen Reflexionen anhand der Analyse konkreter Texte (von Cervantes „Don Quijote“, Claríns „La Regenta“ und Unamunos „Niebla“ bis hin zu Texten von Cortázar, Borges und Piglia) nachzugehen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Da die Veranstaltung auch für den BA Literaturwissenschaft geöffnet ist, werden wir die Texte (auch) in der deutschen Übersetzung lesen. Wünschenswert sind dennoch zumindest Grundkenntnisse der spanischen Sprache.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LIT-LitBM1 Basismodul 1: Literatur- und Kulturgeschichte Angeleitetes Selbststudium Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
Literaturgeschichte Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP1 Literaturgeschichte in vergleichender Perspektive Europäische Literaturgeschichte: Werke und Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literaturgeschichtsschreibung: Epochen, Kanon und Tradition Studienleistung
Studieninformation
Rezeptionsgeschichte Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-LIT-LitP2 Vergleichende Literaturwissenschaft Intertextualität und Übersetzung Studienleistung
Studieninformation
Komparatistik Studienleistung
Studieninformation
Literatur, Künste, Medien Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-ROM-B3-S Profilmodul Literaturwissenschaft Spanisch Autor/innen - Werke - Gattungen Studienleistung
Studieninformation
Literatur im kulturellen Kontext Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung zur Vergabe von Leistungspunkten ist eine regelmäßige und aktive Teilnahme, zu der auch die Übernahme eines Referates oder eines Protokolls gehört. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine Hausarbeit (modulbezogene benotete Einzelleistung) zu schreiben.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges