Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300185 Soziale Ungleichheit und Geschlecht (S) (WiSe 2016/2017)

Inhalt, Kommentar

Geschlecht als soziale Kategorie spielt eine wesentliche Rolle für die Entstehung und Erklärung sozialer Ungleichheiten in modernen Gesellschaften. Während die traditionelle Ungleichheitsforschung die erwerbsvermittelte vertikale Strukturierung der Gesellschaft fokussierte und die Geschlechterverhältnisse als Sekundärphänomen betrachtet, hat die Geschlechterforschung darauf verwiesen, dass alle gesellschaftlichen Strukturen und sozialen Beziehungen vergeschlechtlicht sind. Mit der Perspektive „Geschlecht als Strukturkategorie“ zu begreifen, wird der strukturbildende und -reproduzierende Einfluss von Geschlecht auf die Gesamtgesellschaft hervorgehoben. Das Seminar bietet Gelegenheit, diesen Zusammenhang entlang konkreter gesellschaftlicher Problemlagen (Arbeitsmarktungleichheit, Pflege- und Reproduktionsarbeit, Heteronormativität/symbolische Hierarchien) kennenzulernen. Darüber hinaus soll mit dem Begriff der Intersektionalität der Blick auf die Verschränkung von Geschlecht mit anderen Ungleichheitsdimensionen gerichtet werden.

Literaturangaben

Karin Gottschall: Soziale Ungleichheit und Geschlecht. Kontinuitäten und Brüche, Sackgassen und
Erkenntnispotentiale im deutschen soziologischen Diskurs, Opladen 2000, S. 11-56.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort / Format Zeitraum  
wöchentlich Di 12-14 X-E0-234 18.10.2016-07.02.2017
nicht am: 01.11.16 / 27.12.16 / 03.01.17

Verstecke vergangene Termine <<

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
30-M26 Fachmodul Geschlechterforschung und Geschlechterverhältnisse Einführung (Seminar 1) Studienleistung
Studieninformation
Vertiefung (Seminar 2) Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-MGS-4 Hauptmodul 3: Arbeit und gesellschaftliche Transformationen Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015) Schwerpunkt II; Schwerpunkt I; Schwerpunkt III    
Geschlechterforschung in der Lehre    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges