Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220022 Die Epoche der Frühen Neuzeit (Ü+V) (SoSe 2015)

Inhalt, Kommentar

Die historische Orientierung: Epoche der Frühen Neuzeit ist ein Pflichtbestandteil des Grundmoduls Mittelalter/Frühe Neuzeit und Moderne. In Ergänzung zu dem zweiteiligen Grundkursen Mittelalter/Frühe Neuzeit und Moderne, welche den Studierenden das Handwerk des Historikers anhand epochenübergreifender thematischer Schwerpunkte vermitteln, gibt die historische Orientierung einen Überblick über eine der beiden wichtigen Epochen der Vormoderne, in diesem Fall die Frühe Neuzeit. Auf diese Weise ergänzt sie das Übersichtswissen über die Epoche der Moderne, das die Studierenden in einer zweiten Historischen Orientierung Moderne erhalten. Die historische Orientierung wechselt ab zwischen Frontalunterricht im Vorlesungsstil und der Analyse einschlägiger Quellen, die den Vorlesungsstoff illustrieren und vertiefen sollen. Insofern vermittelt die historische Orientierung auch inhaltliche Grundlagen, die die Studierenden später als Lehrerinnen im Schulunterricht nutzen können. Natürlich kann die Epoche der Frühen Neuzeit auf verschiedene Weise dargestellt werden. In der Vorlesungen werden namentlich die dynamischen Prozesse und Kräfte beschrieben, welche die Frühe Neuzeit einerseits vom Mittelalter unterschieden und die andererseits Grundlagen für moderne Zivilgesellschaften geschaffen haben. Exemplarisch werden folgende dynamischen Kräfte behandelt: Erstens Prozesse und Bewegungen, welche im Ergebnis die Vorstellung einer hierarchischen Ständegesellschaft kritisierten und unterminierten (Reformation und Aufklärung); zweitens die Ausbildung des frühmodernen Militär-, Verwaltungs- und Steuerstaates, drittens die politische und wirtschaftliche Expansion Europas in die Kolonien, welche neue Formen der internationalen Arbeitsteilung ausbildete und die sozialen Ungleichheit in Europa vergrößerte, viertens soziale, fiskalische und politische Entwicklungen, welche die vormodernen Staaten und Gesellschaften am Ende des 18. Jahrhunderts in eine tiefgehende politisch-soziale Krise und schließlich zur französischen Revolution führten.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-1.2 Grundmodul Mittelalter/ Frühe Neuzeit - Moderne Historische Orientierung - Mittelalter / Frühe Neuzeit Studieninformation
22-1.2_a Grundmodul Mittelalter/ Frühe Neuzeit - Moderne Historische Orientierung Studienleistung
Studieninformation
22-B4-LFS-Ha Geschichte 1: Hauptmodul Geschichte der römischen und der romanischen Welt (für Studierende mit Kernfach Geschichte) Historische Orientierung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Geschichtswissenschaft (G) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 1.3; Modul 3.4   1  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 1.3; Modul 3.1   1  
Geschichtswissenschaft (HR) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 1.3; Modul 3.6   1  
Romanische Kulturen: Sprache, Literatur, Geschichte / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach BaRKF4b; BaRKS4b; BaRK5e; BaRK5f    
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges