Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300067 Achsen der Differenz - Achsen der Ungleichheit (S) (SoSe 2016)

Inhalt, Kommentar

Die Auseinandersetzung mit sozialer Ungleichheit ist seit jeher ein zentrales Thema in der Geschlechterforschung. Analysiert werden nicht nur Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern, sondern auch klassenspezifische oder ethnische Differenzen zwischen Frauen. Mit dem Begriff der Intersektionalität wird die Überkreuzung und Wechselwirkung verschiedener Ungleichheitskategorien erfasst. Im Seminar werden verschiedene Studien zur Verschränkung von Geschlecht mit anderen Ungleichheitsdimensionen diskutiert. Darüber hinaus bietet das Seminar die Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit dem Konzept der Intersektionalität und seinen Perspektiven. Zentrale Fragen dabei sind: Inwieweit handelt es sich um ein neues Konzept und wo finden sich Anknüpfungspunkte an frühere Untersuchungen zur Interdependenz von Ungleichheitsdimensionen? Bleibt es bei der im Rahmen der Intersektionalitätsforschung anvisierten Integration von Gender, Race und Class oder treten neue Ungleichheitsdimensionen hinzu? Wie verhalten sich diese „neuen“ Ungleichheitsdimensionen zur Kategorie Geschlecht? Wie lässt sich Intersektionalität forschungspraktisch umsetzen?
Arbeitsweise im Seminar:
Zur Vorbereitung auf die einzelnen Sitzungen gibt es einen verbindlichen Basistext, der von allen gelesen wird. Bitte überlegen Sie sich Fragen zum Text und notieren Sie sich diese! Alle im Semesterplan angegebenen Lektüretexte sind im StudIP erhältlich.

Literaturangaben

Zur Vorbereitung:
Knapp, Gudrun-Axeli (2005): Intersectionality - ein neues Paradigma feministischer Theorie? Zur transatlantischen Reise von „Race, Class, Gender“, in: Feministische Studien 23. Jg., Heft 1, 68-81

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-Soz-M9a Geschlechtersoziologie a Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M9b Geschlechtersoziologie b Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-MGS-4 Hauptmodul 3: Arbeit und gesellschaftliche Transformationen Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschlechterforschung in der Lehre    
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges