Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300015 Einführung in die Soziologie des politischen Systems (S) (SoSe 2016)

Kurzkommentar

Semianr 30-M15

Inhalt, Kommentar

Die Übung führt in die systemtheoretische Analyse politischer Phänomene ein. Die Veranstaltung verfolgt dabei zwei Lernziele.
Erstens sollen die Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis davon erwerben, welche Eigenschaften, Möglichkeiten und Beschränkungen von Politik sichtbar werden, wenn man diese als Teilsystem in einer funktional differenzierten Gesellschaft begreift. Sie lernen eine neue Betrachtungsweise von Politik kennen, die originelle, provokative und kontroverse Analysen ermöglicht. Das Alltagsverständnis politischer Sachverhalte wird hier mitunter ‚auf den Kopf gestellt‘. Im Vergleich zu üblichen politikwissenschaftlichen Ansätzen zeichnet sich die systemtheoretische Perspektive dadurch aus, dass sie eine größere Distanz zu politischen Phänomenen einnimmt und diese vor dem Hintergrund anderer gesellschaftlicher Strukturen reflektiert. Damit produziert die Systemtheorie nicht einfach anderes oder gar überlegenes Wissen, sondern kann vielmehr ergänzend dazu anregen, politikwissenschaftliche Befunde im Kontext soziologischen Wissens über andere Gesellschaftsbereiche, wie Wirtschaft, Medien und Wissenschaft, zu reflektieren und diskutieren.
Zweitens sollen die Teilnehmer nicht lediglich Wissen erwerben, sondern lernen durch die Arbeit mit zentralen Begriffen selbst Analysen politischer Phänomene durchzuführen. Das Seminar ist zu diesem Ziel so aufgebaut, dass verschiedene über das Semester verteilte Übungen auf das Verfassen einer entsprechenden Hausarbeit vorbereiten.

Literaturangaben

• Holzer, Boris (2015): Politische Soziologie. Baden-Baden: Nomos.
• Luhmann, Niklas (2010): Politische Soziologie. Frankfurt/Main: Suhrkamp.
• Schneider, Wolfgang L. (2002): Grundlagen der soziologischen Theorie (2 Bände).
Wiesbaden: Westdeutscher Verlag (Kapitel zu Systemtheorie).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M15 Politische Soziologie Soziologie des politischen Systems Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

• Vorbereitung aller Sitzungen durch gründliche Lektüre der jeweiligen Texte (im Lernraum verfügbar).
• Teilnahme an einer Lerngruppe: Die Gruppen von drei bis vier Personen werden in
der zweiten Woche festgelegt. Sie bleiben das ganze Semester über konstant. Sie
dienen der Vorbereitung und Diskussion von Inputs und Schreibaufgaben.
• Schreibaufgaben: Drei Sitzungen (04.06., 18.06., 08.07.) werden anhand von spezielleren Schreibaufgaben vorbereitet, die im Lernraum hochzuladen sind. Sie erhalten jeweils in der vorangehenden Woche einen entsprechenden Arbeitsauftrag. Die entstandenen Texte werden in der anschließenden Sitzung in Arbeitsgruppen diskutiert.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges