Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

261016 Saul Kripke: Name und Notwendigkeit (S) (WiSe 2012/2013)

Inhalt, Kommentar

Saul Kripkes "Name und Notwendigkeit" ist ein Klassiker der modernen Sprachphilosophie. In drei Vorlesungen entwickelt Kripke Ideen, Thesen und Argumente, die bis heute für viele philosophische Debatten prägend sind.

Dabei geht es zunächst um die Frage, worin die Bedeutung von Eigennamen ("Napoleon") und Ausdrücken für natürliche Arten ("Wasser") besteht. Kripke kritisiert die damals dominierende Beschreibungtheorie und formuliert eine Alternative, die sogenannte kausale Theorie der Eigennamen. Diese Theorie hat, wie Kripke weiter ausführt, eine Reihe philosophisch brisanter Konsquenzen - sowohl für unsere Auffassungen von Möglichkeit und Notwendigkeit als auch z.B. für unser Verständnis des Verhältnisses von mentalen und physischen Zuständen.

Im Seminar werden wir uns intensiv mit Kripkes Text auseinandersetzen und seine Überlegungen kritisch diskutieren.

Literaturangaben

Saul Kripke (1972/1993): Name und Notwendigkeit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort / Format Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
26-GL_PDG Grundlagen Philosophie des Geistes Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
26-HM_TP4_SP Hauptmodul TP4: Sprachphilosophie Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
26-HM_TP6_PG Hauptmodul TP6: Philosophie des Geistes Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Philosophie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach N6 HM TP SPR; N6 HM TP GEIST Wahlpflicht 3. 4. 5. 6. 2 unbenotet  
Philosophie (Gym/Ge als zweites U-Fach) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) N6 HM TP SPR; N6 HM TP GEIST Wahlpflicht 1. 2. 2 unbenotet  
Philosophie (Gym/Ge fortgesetzt) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) N6 HM TP SPR; N6 HM TP GEIST Wahlpflicht 1. 2. 2 unbenotet  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung für die Vergabe von 2 Leistungspunkten (Bachelor Einschreibung bis SoSe 11 und Master of Education) ist die regelmäßige und aktive Teilnahme sowie das Erbringen des schriftlichen oder mündlichen Beitrags im Umfang von maximal 1200 Wörtern für das Modulportfolio, auf dem die unbenotete Moduleinzelleistung beruht. Die Anforderungen für den Modulportfolio-Beitrag werden zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben. Als Modulabschluss kann eine Hausarbeit geschrieben werden.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges