Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250332 Zur Unsichtbarkeit des Kindes im Kinderschutz (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

Laut Artikel 3 Absatz 1 UN-Kinderrechtskonvention (UN-KRK) ist „bei allen Maßnahmen, die Kinder betreffen, gleichviel ob sie von öffentlichen oder privaten Einrichtungen der sozialen Fürsorge, Gerichten, Verwaltungsbehörden oder Gesetzgebungsorganen getroffen werden, (…) das Wohl des Kindes ein Gesichtspunkt, der vorrangig zu berücksichtigen ist“. Ausgehend vom Wortlaut der Originalfassung der UN-Kinderrechtskonvention „best interests of the child“ wird in der deutschen Übersetzung der Begriff Kindeswohl genutzt. Ob jedoch die Übersetzung in Kindeswohl, dem Grundanliegen der UN-Kinderrechtskonvention, Kinder als Rechtssubjekte zu verstehen, die einen eigenen Anspruch auf Beteiligung haben, gerecht wird, wird in den aktuellen Debatten der Kinder- und Jugendhilfe kontrovers diskutiert.
In den gesetzlichen kinderschutzrelevanten Bestimmungen wird das Beteiligungspostulat von Kindern und auch von Personensorgeberechtigten wiederholt aufgegriffen, insofern, dass die „[…] Erziehungsberechtigten sowie das Kind oder den Jugendlichen in die Gefährdungseinschätzung einzubeziehen“ […] (SGB VIII, § 8a) sind.
Inwiefern das Kinderschutzsystem eine Unterstützung eines ‚guten‘ Aufwachsens und die Stärkung der Rechte von Kindern vorrangig befördert und damit nach der Ermöglichung für die Umsetzung von Beteiligung fragt, wird im Seminar diskutiert. Hierbei wird die Fokussierung im Kinderschutz auf das elterliche Erziehungsrecht und die kindeswohlbezogene Deutung von erzieherischem Handeln kritisch befragt und nicht zuletzt aber die Position des Kindes im Kinderschutz- im Sprechen mit Kindern bzw. über das Wohlergehen von Kindern - in den Blick genommen. Das Seminar thematisiert darauf aufbauend die Frage, inwiefern sich bedingende Aspekte in der Deutung von Kindeswohl und Kindeswille auf Entscheidungen über Hilfeleistungen Einfluss nehmen, denen Freiwilligkeit, aber auch Zwang zugrunde liegen können.

Das Seminar findet z.T. digital, live zur genannten Zeit & z.T. digital, im Selbststudium (online synchron/asynchron) statt.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Master of Arts: Voraussetzung ist die Einschreibung im Master of Arts Erziehungswissenshaft im SoSe 2021.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Do 8-10 ONLINE   15.04.2021-22.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-ME-A2 Ausgewählte Felder Sozialer Arbeit und Beratung E1: Methoden und Felder Sozialer Arbeit Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-A4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-B4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME-C4 Inhaltliche Fokussierung E1: Inhaltliche Fokussierung 1 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E2: Inhaltliche Fokussierung 2 Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ME3 Forschungsprojekt E1: Thematische Einführung Studienleistung
Studieninformation
25-ME3-IT Forschungsprojekt E1: Thematische Einführung Studienleistung
Studieninformation
25-UFP6-A Fachbezogene Vertiefung: Soziale Arbeit / Beratung E1: Soziale Arbeit Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges