Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230506 Medienverbünde als transmediale Erzählwelten (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

Im gegenwärtigen Diskurs der Kinder- und Jugendliteratur- und Medienforschung scheint der Begriff des Medienverbundes omnipräsent: Sei es einerseits aufgrund der seit Ende der 1990er Jahre vorherrschenden Praxis medialer Franchises (nicht nur der Kinder- und Jugendliteratur), eine immer stärkere Verknüpfung der eigenen Produkte anzustreben (vgl. Hengst 2007, 22) oder andererseits wegen der weitreichenden Potenziale, die derartige Verbundsysteme für das literarästhetische Lernen bieten (vgl. u. a. Frederking/Josting 2005; Kruse 2014; Maiwald 2007 u. 2010).

Betrachtet man Medienverbünde unter der Perspektive des Begriffs "Verbund", lassen sich insbesondere narrative Darstellungen und ihre Bestandteile (Figuren, Ereignisse, Räume) als zentrale verbindungsstiftende Elemente klassifizieren. Dies geht im Falle der Strategien des transmedia storytelling so weit, dass einzelne narrative Bestandteile über verschiedene Medien verteilt werden, um Rezipient*innen somit implizit zum Konsumieren der Folgeproduktionen eines medialen Franchises zu animieren.

Im Seminar wollen wir uns Medienverbünden aus narratologischer Perspektive nähern und dabei Strategien des Erzählens kennenlernen, die die Möglichkeit bieten, Verbindungen und Kontinuitäten zwischen den storyworlds verschiedener medialer Darstellungen herzustellen.

Das Seminar ist zu großen Teilen als asynchrone Lehrveranstaltung konzipiert, lediglich die Einführungssitzung sowie die letzten beiden Sitzungen finden in digitaler Präsenz statt.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 14-16 ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-Gru-Lit Grundschulrelevante Aspekte der germanistischen Literaturwissenschaft fachwissenschaftliche Vertiefung: Literaturwissenschaft Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges