Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250124 Das Pädagogische und das Politische. Bildungsphilosophische Debatten. (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar findet z.T. digital, live zur genannten Zeit & z.T. digital, im Selbststudium (online synchron/asynchron) statt.

Die aktuelle politische Situation (u.a. Rechtspopulismus, „Corona Krise“, Fridays for Future) fordert (uns) auf, über den Zusammenhang von Politik und Pädagogik erneut nachzudenken. Die gesellschaftliche Situation ist unsicher, ungewiss und wir wissen nicht, wie die Geschichte ausgehen wird. Daher finden wir es sinnvoll, innezuhalten, sich Rat zu holen, sich zu beraten - mit anderen, aber auch mit sich selbst - es geht um Selbstvergewisserung. Hier ist der Bezug zum Seminar: was hat die Erziehungswissenschaft hier zu bieten? – Für den ersten Teil der Veranstaltung haben wir das "Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie" (herausgegeben von Gabriele Weiß und Jörg Zirfas) als Stoff für das Seminar ausgewählt, das auf knapp 700 Seiten 57 Stichworte auf je 8-10 Seiten zu zentralen, allgemeinpädagogischen, politisch-philosophischen Begriffen zusammenstellt. Hier einige Beispiele: Verantwortung, Wissen, Handlung, Menschenrechte, Demokratie/ Postdemokratie, Geltung, Kunst, Ökonomisierung, Konsum u.v.m. In Auseinandersetzung mit Begriffen, die Sie interessieren, können wir versuchen, Spuren für sinnvolles pädagogisches Handeln in unsicheren/ aktuellen Verhältnissen zu formulieren. Wir wissen hier nicht mehr als Sie. Es ist auch möglich, dass Sie selbst Beiträge, Bücher, etc. ins Seminar einbringen. Im zweiten Teil der Veranstaltung sollen Wege vorgestellt werden, die die Anwendung dieser Theorien in der alltäglichen pädagogischen Praxis an der Schule ermöglichen. Dies wird in Kooperation mit dem Oberstufen Kolleg geschehen – zum einen am Beispiel des Projektes „ZUsammenKUNFT“, gegründet von geflüchteten Kollegiat*innen, das ihnen einen Raum für eine Reflexion über das Fremdsein bietet, damit die Betroffenen zusammen gegen Diskriminierung in der Gesellschaft aktiv arbeiten können. Aus dem regulären Unterricht werden wir zum anderen den fächerübergreifenden Kurs „Weltbilder, Menschenbilder“ besprechen. In diesem beispielhaften Kurs wird das aktuelle Welt- und Menschenbild als Erbe der Aufklärung kritisch mit Hilfe des Begriffes der Biomacht von Foucault analysiert: Aufklärung zeigt sich dann nicht nur als Fortschritt in den Wissenschaften, sondern auch mit ihrem inhärenten Rassismus und Kolonialdenken. Ziel dabei ist das Anstoßen einer Reflexion über die eigene Realität und Haltung, die das Selbstverständliche des Alltags in Frage stellt. Inwieweit das gelingt, werden wir anhand von Texten der Schüler*innen untersuchen.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Interesse an allgemeinpädagogischen Debatten in Verbindung mit eigenem pädagogisch-politischen Engagement, Bereitschaft zu intensiver Auseinandersetzung mit Texten und zur Mitgestaltung des Seminarablaufs.

Literaturangaben

Weiß, G., Zirfas, J. (Hg.) (2020). Handbuch Erziehungs- und Bildungsphilosophie. Wiesbaden: VS; - Simmel, G. a. (2013). Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung (7th ed.): Berlin Duncker & Humblot 2013.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 16-18 ONLINE   02.11.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BE2 Erziehungswissenschaftliche Forschung in Theorie und Empirie E2: Soziale, kulturelle, politische und rechtliche Kontexte pädagogischen Handelns Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-BiWi14_b Fachliches Grundlagenmodul (GymGe) E2: Bildung, Erziehung, Sozialisation, Inklusion Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi2 Fachliches Grundlagenmodul E2: Bildung, Erziehung, Sozialisation, Inklusion Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

Studienleistung: schriftliche Beteiligung im Lernraum, bzw. Einbringen eines selbstgewählten Textes oder Zusammenfassung eines Textes oder Sitzungsprotokoll oder Verfassen eines Essays; Einzelleistung: Hausarbeit

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges