Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230489 Egeria, Itinerarium – Brieftagebuch einer Reise durch Palästina, Ägypten und Syrien in der Spätantike (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Gegen Ende des 4. Jahrhunderts n. Chr. unternahm Egeria, eine offenbar vornehme Dame aus der wohlhabenden römischen Oberschicht aus Nordspanien kommend und über Konstantinopel reisend, eine Pilgerfahrt in das Heilige Land, in deren Verlauf sie gleich mehrere Jahre lang Palästina, Ägypten und Syrien durchquerte.
Die Entdeckung von Partien ihrer Reiseaufzeichnungen in Form eines Briefberichts in einer Bibliothek in Arezzo am Ende des 19. Jahrhunderts bedeutete gleich in mehrfacher Hinsicht eine Sensation. Es ist dies der erste Pilgerbericht, der von einer Pilgerin selbst verfaßt wurde. Darüber hinaus enthält Egerias Briefbericht bedeutsame Informationen über den Zustand der Kirchen, Klöster und heiligen Stätten unmittelbar, nachdem das Christentum im Jahr 380 zur Staatsreligion im Römischen Reich erhoben worden war. Hinzu treten wichtige Beschreibungen des frühchristlichen Gottesdienstes. Von besonderer Bedeutung ist schließlich auch die Sprache, derer sich Egeria in ihrem Reisebericht bedient: Sie schreibt in einem schlichten, volkssprachlich gefärbten Spätlatein. Dergestalt ist Egerias Briefbericht nicht zuletzt ein unschätzbares Dokument für den Übergang vom spätantiken Latein zum Vulgärlatein, das die Grundlage für die romanischen Sprachen bildete.

Im Rahmen des Seminars werden wir Egeria auf der Grundlage ihres Reiseberichts durch Palästina, Ägypten und Syrien begleiten und mit ihr zusammen die heiligen Stätten in deren damaligem Zustand aufsuchen. Zugleich werden wir auf diese Weise einen vertieften Einblick in die Lebenswirklichkeit der Spätantike gewinnen.

Die Veranstaltung wird synchron per Zoom-Videokonferenz durchgeführt.

Literaturangaben

Egeria, Itinerarium / Reisebericht, lat. u. deutsch, eingel. u. übers. v. Georg Röwekamp, 3. Aufl. Freiburg i. Br. 2017 (1995/2000).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 10-12 ONLINE   02.11.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-LAT-LatPM4 Literarischer Kanon und kulturelles Gedächtnis: Die lateinische Literatur in Spätantike, Mittelalter und Renaissance-Humanismus Epochen-Pool (Spätantike, Mittelalter, Renaissance-Humanismus) Studieninformation
23-LIT-M-LitAM6 Aufbau-Modul II: Fachphilologische Vertiefung Latinistik Lehrveranstaltung 1 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 3 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitPM2 Profilmodul II: Literatur, Kultur, Wissen Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
23-LIT-M-MGS-wp Wahlpflichtmodul Literaturwissenschaft Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Regelmäßige Teilnahme.
Alle für diese Veranstaltung vorgesehenen Leistungsnachweise sind möglich.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges