Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250149 Professionelles Handeln in pädagogischen Kontexten von Digitalisierung und Inklusion (BS) (SoSe 2020)

Inhalt, Kommentar

Was professionelles Handeln in pädagogischen Kontexten und damit auch der Schule ausmacht ist immer abhängig vom gesellschaftlichen Kontext, innerhalb dessen Professionalität definiert wird. Im Blockseminar an den Tagen:
Mittwoch, den 19.8.2020 von 10-18 Uhr
Donnerstag, den 20.08.2020 von 10-18 Uhr
Dienstag, den 25.08.2020 von 10-18 Uhr
Mittwoch, den 26.8.2020 von 10-18 Uhr
Donnerstag, den 27.08.2020 von 10-18 Uhr
Freitag, den 28.8.2020 von 10-18 Uhr
wollen wir uns dementsprechend mit zwei zentralen Herausforderungen beschäftigen, mit denen sich das Schulsystem derzeit konfrontiert sieht: Erstens die noch nicht befriedigende Umstellung auf ein inklusives Schulsystem sowie zweitens das Phänomenen der Digitalisierung in der Gesellschaft, das nunmehr auch als pädagogisches Programm für die Schule des 21. Jahrhunderts reformuliert wird. Ausgehend von Unterrichtsmaterialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht, die in einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt der Versuchsschule Oberstufen-Kolleg entwickelt wurden, möchten wir das Prinzip gestufter Lernhilfen als Instrument der Individualisierung vorstellen, um anschließend für mehrere im Seminar durch Studierende vertretenen Schulfächer eigene gestufte Lernhilfen zu erarbeiten. Nachdem die gestuften Lernhilfen zunächst in Papierform entwickelt werden, werden wir diese im zweiten Teil des Seminars in Arbeitsgruppen am PC als App programmieren, die dann im Unterricht verwendet werden kann.
Vor dem Hintergrund des sich daraus ergebenden doppelten Professionalisierungsanspruchs (individuelle Förderung & digitalisierte Unterrichtsmaterialien), der inzwischen auch in die Prüfungsordnungen des Studiums und des Referendariats Eingang gefunden hat (individuelle Förderung, inzwischen aber auch Digitalisierung als Vorgabe für mindestens einen Unterrichtsbesuch im Referendariat) haben wir uns aus Informatik (A. Haghani) und Erziehungswissenschaft (M. Heinrich) und Fachdidaktik Biologie (L. Kaiser, S. Kleinert, T. Kirchhoff) interdisziplinär zusammenschlossen, um im Seminar in Form eines echten „Workshops“ konkrete Unterrichtsmaterialien zu entwickeln.
Die einführende Sitzung, die ursprünglich für Donnerstag, den 09.04 geplant war, wird nicht stattfinden. Die für diesen Termin geplante Einteilung in Fächergruppen (Unterrichtsfächer für die gestuften Lernhilfen) werden wir anderweitig organisieren. Wir melden uns dann über den ekvv-Seminarverteiler, sobald wir hierfür eine angemessene Lösung haben. Wir hoffen derzeit, dass unsere Blockveranstaltung im August dann auch als Präsenzveranstaltung stattfinden kann, sind hierfür aber natürlich angewiesen auf die weiteren universitätsweiten (bzw. deutschlandweiten) Regelungen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Teilnehmer/innen sollten dazu in der Lage sein, das zwar verständliche, aber für den Lehrberuf wenig hilfreiche Bedürfnis nach Unterrichtsrezepten und "schnelle Lösungen" zurückzustellen, um sich kritisch-reflexiv darauf einlassen zu können, pädagogisches Handeln als widersprüchliches und komplexes Handeln zu begreifen, das nur dann human und aufklärerisch wirken kann, wenn im eigenen professionellen Selbstverständnis solche widersprüchlichen Anforderungen konstruktiv bearbeitet werden können – auch in der konkreten Arbeit an Unterrichtsmaterial.
Besondere IT-Kenntnisse bzw. EDV-Kenntnisse sind nicht erforderlich. In die Arbeit mit dem App-Gestaltungs-Programm wird je nach Kenntnisstand auch individuell im Seminar eingeführt.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
Block 10-18 X-E0-222 19.08.2020-20.08.2020
Block 10-18 X-E0-222 25.08.2020-28.08.2020

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi5 Berufsfeldbezogene Praxisstudie Erziehen und Unterrichten E1: Professionelles Handeln in der Schule Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi5_ISP Berufsfeldbezogene Praxisstudie Erziehen und Unterrichten E1: Professionelles Handeln in der Schule Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi5_a Erziehen und Unterrichten Professionelles Handeln in pädagogischen Kontexten Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Gestufte Lernhilfe für ein Schulfach (= schriftliche Dokumentation des Produkts der Gruppenarbeit zu gestuften Lernhilfen)

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges