Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230487 Vom epischen Theater zur Re-Episierung des Erzählens: Bertolt Brecht und Uwe Johnson (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Mit seinem 'Epischen Theater' hat Bertolt Brecht eine Dramenpoetik und Aufführungspraxis entwickelt, die das Theater grundlegend verändert hat. Dass und in welcher Weise die von Brecht etablierten ästhetischen Verfahren auch für das Verfassen von Prosatexten produktiv gemacht werden können, zeigt die Auseinandersetzung mit dem Werk Uwe Johnson.
Das Seminar widmet sich zunächst der Dramenpoetik Brechts. In einem zweiten Schritt wird danach gefragt, wie Johnsons die Brecht'schen Verfahren für sein eigenes Schreiben nutzt und welche intertextuellen Bezüge zwischen den beiden Autoren auszumachen sind. Gegenstand des Seminars wird auch Johnsons Tätigkeit als Herausgeber von Brechts 'Me-TI. Buch der Wendungen ' sein.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 T2-226 07.10.2019-31.01.2020
nicht am: 24.12.19 / 31.12.19

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-DAF-M-DAFGER-GLit Profilmodul: Germanistische Literaturwissenschaft: Literatur in historisch-generischer Perspektive Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 3 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitAM2 Aufbau-Modul II: Fachphilologische Vertiefung Germanistik Lehrveranstaltung 1 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung 3 benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
23-LIT-M-LitINT Intensivierung Aufbaumodul Lehrveranstaltung 1 Studienleistung
Studieninformation
Aufbaumodul Lehrveranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
Aufbaumodul Lehrveranstaltung 3 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Neben der Lektüre der Texte und der regelmäßigen Teilnahme an den Seminarsitzungen erledigen Sie für die Studienleistung im Laufe des Semester mehrere kleine Schreib- und Lektüreaufträge. Für die benotete Einzelleistung verfassen Sie eine Hausarbeit.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges