Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300931 Berufsfeldbezogene Praxisstudie - Sozialwissenschaften (GymGe, HRG, Grundschule / Sachunterricht) (BPS) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar dient der Vorbereitung und Begleitung der semesterbegleitenden Berufsfeldbezogenen Praxisstudie (BPSt). Das i.d.R. außerschulisches Berufsfeldpraktikum(BPSt) ist nach dem Lehrerausbildungsgesetz (LABG 2016) ein „mindestens vierwöchiges“ (LABG, § 12) verbindliches Praxiselement im Bachelorstudium. Es dient dazu, „ (…) den Studierenden konkretere berufliche Perspektiven außerhalb des Schuldienstes zu eröffnen oder Einblicke in die für den Lehrerberuf relevanten außerschulischen Tätigkeitsfelder zu gewähren“ (ebd.).

Die BPSt im Fach Sozialwissenschaften ist für die Lehramtsstudierende Gymnasium-Gesamtschule mit dem Kernfach Sozialwissenschaften verpflichtend. Studierende des Lehramtsstudiengangs Haupt-, Real- und Gesamtschule können wählen, in welchem ihrer zwei Fächer sie die BPSt absolvieren. Für die Studierenden des Lehramts Grundschule mit dem Schwerpunktfach "Sachunterricht" bietet die Fakultät für Soziologie ebenfalls die Möglichkeit an, ihre Berufsfeldbezogene Praxisstudie durchzuführen.

Das Berufsfeldpraktikum sollte i.d.R. im dritten Studienjahr (5. Semester) absolviert werden und gliedert sich in zwei Elemente:
- einem wöchentlich stattfinden Vorbereitungsseminar (inkl. einer Reflexionsveranstaltung)
- und die (mind. vierwöchige) Praktikumsphase (inkl. einem Praktikumsbericht), welche i.d.R. in der vorlesungsfreien Zeit stattfindet.

Das Vorbereitungsseminar dient der Vorbereitung und Begleitung der semesterbegleitenden Berufsfeldbezogenen Praxisstudie. In der anschließenden Praxisphase wenden die Studierenden sozialwissenschaftliche und fachdidaktische Konzepte auf die Praxis an.

Die Berufsfeldbezogenen Praxisstudie im Fach Sozialwissenschaften erfährt seit dem Wintersemester 2016/17 eine Neuausrichtung und -strukturierung. Die schulische und berufliche Qualifikation von Flüchtlingen ist eine gesellschaftliche Aufgabe, die uns auch in den nächsten Jahren in und außerhalb des Bildungsfeldes beschäftigen wird. Die Lehramtsstudierenden werden qualifiziert, geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen ihrer berufspraktischen Studien, die sie bei unseren Kooperationspartnern, den Wohlfahrtsverbänden etc. absolvieren, bei der Berufs- und Arbeitsweltorientierung beratend zu begleiten und ggf. Kleingruppenseminare zu bestimmten Themengebieten zu geben. Im Rahmen des Seminars sollen die Studierenden gezielt diejenigen Tätigkeitsfelder kennenlernen, indem es um diese berufliche Qualifizierung von Geflüchteten geht.

Informationen zur "Berufsfeldbezogenen Praxisstudie" für Lehramtsstudiengänge an der Fakultät für Soziologie:

"Wer muss eine Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) in Sozialwissenschaften absolvieren?"
Lehramtsstudierende Gymnasium-Gesamtschule mit dem Kernfach Sozialwissenschaften müssen ihre Berufsfeldbezogene Praxisstudie im Unterrichtsfach absolvieren. Studierende des Lehramtsstudiengangs Haupt-, Real- und Gesamtschule können wählen, in welchem ihrer zwei Fächer sie die BPSt durchführen. Studierende des Lehramts Grundschule führen die BPSt in ihrem Schwerpunktfach durch. Für die Studierenden mit dem Schwerpunktfach "Sachunterricht" bietet die Fakultät für Soziologie ebenfalls die Möglichkeit an, ihre Berufsfeldbezogene Praxisstudie durchzuführen.

"Wann muss ich die Berufsfeldbezogene Praxisstudie absolvieren?"
Im dritten Studienjahr (5. Semester) soll in der Regel die Berufsfeldbezogene Praxisstudie durchgeführt werden.

"Wo kann ich die Berufsfeldbezogene Praxisstudie durchführen?"
Die Berufsfeldbezogene Praxisstudie für Lehramtsstudierende im Fach Sozialwissenschaften findet im außerschulischen Berufsfeld von Erziehung und Unterricht (Schwerpunkt: berufliche Orientierung junger Geflüchteter) statt, z.B. bei Wohlfahrtsverbänden, Jugendämtern, betrieblichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Stiftungen, Volkshochschulen, Museen etc. Sie kann id.R. nicht an Schulen durchgeführt werden.

"Wie finde ich einen Praktikumsplatz?"
Zu Beginn der Veranstaltung müssen die Studierenden noch nicht einen Praktikumsplatz vorweisen. In den ersten Seminarsitzungen werden geeignete Praktikumsstellen bzw. Kooperationspartner vorgestellt.

"Wo finde ich die Anmeldeformulare etc.?"
http://www.uni-bielefeld.de/soz/fakultaet/praktikum/ oder im StudIP.

"Wer wird mein/e Mentor/Mentorin?"
Für die Berufsfeldorientierte Praxisstudie im Fach Sozialwissenschaften ist Ihr Mentor im Arbeitsbereich IX „Didaktik der Sozialwissenschaften“ der Fakultät für Soziologie Herr Gökbudak. Setzen Sie sich bitte – unbedingt noch vor Abschluss der Praktikumsvereinbarung mit Herrn Gökbudak in Verbindung (U3-244, Tel. 106-67345, mahir.goekbudak@uni-bielefeld.de).

"Wer führt die Begleitveranstaltung durch?"
Die Begleitveranstaltung wird von Hr. Gökbudak durchgeführt. Im Rahmen einer Blockveranstaltung vor, während und nach dem Praktikum wird die Berufsfeldorientierte Praxisstudie im Fach Sozialwissenschaften im Wintersemester 2019/2020 durch ein universitäres Lehr-Lernarrangement vorbereitet, begleitet und reflektiert.

"Kann ich meine Berufsausbildung etc. anerkennen/anrechnen lassen?"
Das Praktikum muss im Berufsfeld durchgeführt werden und dem Qualifikationsniveau von Studienabsolventen adäquat sein. Zentraler Bestandteil des Praktikumsberichts ist eine theoriegeleitete Reflexion der Erfahrungen im Berufsfeld "Erziehung und Unterricht". Im Regelfall erfolgt daher keine Anerkennung. Nach Absprache mit Mentor/Mentorin erfolgt die Anrechnung/Anerkennung durch die Fakultät für Erziehungswissenschaft. Dazu melden Sie sich zunächst im Arbeitsbereich "Fachdidaktik der Sozialwissenschaften" (Herr Gökbudak, U3-244, Tel. 106-67345, mahir.goekbudak@uni-bielefeld.de).

"Wie muss der Praktikumsbericht konzipiert werden?"
Der Praktikumsbericht umfasst 8-10 Textseiten (3.000 Zeichen/Seite). Das Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Literatur zählen nicht dazu.
Folgende Reflexionsfragen sollen bearbeitet werden:
1. Erläutern Sie, welche neuen beruflichen Perspektiven Ihnen das Berufsfeldpraktikum im außerschulischen Bereich von Erziehung und Unterricht eröffnet hat?
2. Inwiefern hat das Berufsfeldpraktikum im außerschulischen Bereich Ihr Konzept von "Arbeit" verändert?
3. Reflektieren Sie, welche der Erfahrungen, die Sie im Berufsfeldpraktikum gesammelt haben, Sie in der unterrichtlichen Berufsorientierung später einbringen können?

Der Praktikumsbericht muss den Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens entsprechen. Erläuterungen hierzu finden Sie auf der Homepage des Arbeitsbereichs "Didaktik der Sozialwissenschaften". Dem Praktikumsbericht ist eine Bescheinigung der Praktikumsinstitution beizufügen. Bescheinigungen über die BPSt finden Sie auf den Seiten der BiSEd.

"Muss ich das Berufsfeldpraktikum im Portfolio dokumentieren?"
Ja. Gemäß LABG 2009 (Lehrerausbildungsgesetz) müssen alle Praxiselemente der Lehrerausbildung in einem Portfolio dokumentiert werden. Informationen hierzu werden in Kürze von der BiSEd unter "Bielefelder Portfolio Praxisstudien" zur Verfügung gestellt.
Weiterführende Informationen zum Berufsfeldpraktikum entnehmen Sie bitte der "Bielefelder Rahmenkonzeption für die berufsfeldbezogene Praxisstudie": Rahmenkonzeption des Berufsfeldpraktikums: http://www.bised.uni-bielefeld.de/berufsfeldbezogenePraxisstudie/praxisstudie/rahmenkonzeption

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 8-10 X-C4-109 08.10.2019-28.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi-BPSt Berufsfeldbezogene Praxisstudie Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi11 Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E3: Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi5 Berufsfeldbezogene Praxisstudie Erziehen und Unterrichten E2: Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges