Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

270093 Konzeption der Persönlichkeit (V) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Die Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie. Sie erforscht mit empirischen Mitteln relativ überdauernde, nichtpathologische (normale) Besonderheiten von Menschen. Einfach ausgedrückt stellt sich die Differentielle Psychologie die Frage, wie Unterschiede zwischen Menschen im Erleben, Denken, Fühlen und Handeln beschrieben und erklärt werden können. Sie bedient sich zur Beantwortung dieser Frage in der Regel der Methoden der empirischen Wissenschaften. Zur Beschreibung und Erklärung von Unterschieden zwischen Menschen hat die Differentielle Psychologie eine Reihe von Konstrukten entwickelt oder aus anderen Disziplinen übernommen. So spielen morphologische (Größe, Gewicht etc.) und physiologische (etwa Pulsschlag, Stoffwechsel) Merkmale ebenso eine Rolle in der Differentiellen Psychologie wie Bedürfnisse, Interessen, Einstellungen, Eignungen (z.B. Intelligenz oder Kreativität) und Temperamentsmerkmale (beispielsweise Extraversion und Emotionalität).

Der Begriff Persönlichkeitspsychologie wird in der Fachliteratur nicht ganz einheitlich gebraucht. Unter Persönlichkeitspsychologie wird zum einen Bereich der Differentiellen Psychologie verstanden, der sich mit Persönlichkeitsmerkmalen (und z.B. nicht mit Fähigkeiten) befasst. Andererseits werden auch solche psychologischen Theorien als persönlichkeitspsychologisch bezeichnet, die sich mit Prozessen innerhalb von Personen befassen und deren Verhalten und Erleben erklären sollen. Hierzu zählen sowohl psychodynamische Theorien (Freud und Jung), motivationale (Maslow und Murray) als auch phänomenologische (z.B. Rogers, Kelly) oder sozial-kognitive Ansätze (z.B. Mischel). Die Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie ist ein Prüfungsfach im Grundstudium des Diplomstudiengangs und im Hauptstudium des Nebenfachstudiengangs.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Keine. Jedoch empfielt sich der Besuch der Vorlesung erst nach dem Erwerb von Grundlagenkenntnissen der Methodenlehre aus dem ersten und zweiten Semester.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 8:30-10 H1 14.10.2019-31.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
27-K Differentielle Psychologie K.1 Konzeptionen der Persönlichkeit Studieninformation
27-StrErg Strukturierte Ergänzung Vorlesung I des nicht-gewählten Grundlagenfaches Studieninformation
30-M11 Vernetzung: Sozialwissenschaftliche Nachbardisziplinen 1. Vorlesung Studieninformation
2. Vorlesung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen

In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges