Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

260008 Philosophisches Schreiben: Der Geist der Tiere (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Im Seminar üben wir gemeinsam das Verfassen einer philosophischen Hausarbeit. Zu diesem Zweck setzen wir uns mit verschiedenen Aspekten der philosophischen Debatte um den Geist der Tiere auseinander. Neben der Frage, ob Tiere denken können, sollen auch Fragen zur Wahrnehmung, zum phänomenalen Bewusstsein und zu metakognitiven Fähigkeiten von Tieren behandelt werden.

Nach einer detaillierten und kritischen Diskussion der Texte in den ersten Semestersitzungen sollen sich die Seminarteilnehmer eigenständig mit dieser Debatte auseinandersetzen. Dabei üben wir insbesondere, wie man eine gut begründete Position aufbaut und gegen mögliche Einwände verteidigt. Anhand des Themas „Der Geist der Tiere“ wird das Seminar deshalb den Prozess des philosophischen Schreibens selbst reflektieren. Alle Teilnehmer erhalten im Seminar individuelles Feedback zu den eigenen Textentwürfen und können somit die Hausarbeit schrittweise entwickeln und verbessern.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Die Seminare des Philosophischen Schreibens sind teilnahmebeschränkt.
Sie müssen nur einen Philosophischen Schreibkurs während Ihres Studiums belegen (entweder im Grundmodul Theoretische Philosophie oder im Grundmodul Praktische Philosophie). Sie sollten aber, falls man Ihnen in Ihrer Wunschveranstaltung keinen Platz zuweisen kann, mindestens zwei Veranstaltungen, die als Philosophisches Schreiben ausgewiesen sind, in Ihren Stundenplan aufnehmen, die Sie auch tatsächlich besuchen könnten. Auf diese Weise können Ihnen Alternativplätze zugewiesen werden, wenn es in Ihrer Wunschveranstaltung keinen Platz gibt. Damit das System weiß, welche Veranstaltungen Sie am liebsten besuchen möchten, priorisieren Sie Ihre Veranstaltungen (über den Link "Meine Prioritäten" neben Ihrem Stundenplan).

Wichtig: Speichern Sie die Veranstaltungen spätestens zum 15.03.2019 in Ihrem Stundenplan ab und priorisieren Sie sie. Die Platzvergabe erfolgt elektronisch zu einem Datum kurz vor Semesterbeginn. Sobald Ihnen ein Platz zugewiesen wurde, erscheint in der Detailansicht Ihres Stundenplans neben der Veranstaltung ein grüner Pfeil.

Literaturangaben

Carruthers, Peter. (1989) “Brute Experiences”, Journal of Philosophy, 84(9), S. 465–486.

Descartes, René (1637/1960) Von der Methode des richtigen Vernunftgebrauchs und der wissenschaftlichen Forschung. Übers. von Lüder Gäbe, Hamburg: Felix Meiner Verlag.

Hume, David. (1748/2015) Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand. (Kühn, Manfred, Ed.) Philosophische Bibliothek; 648. Hamburg: Meiner.

Tye, Michael. (1998) „Das Problem primitiver Bewusstseinsformen. Haben Bienen Empfindungen?“ in: Esken, F/Heckmann, D. (Hrsg.), Bewusstsein und Repräsentation, Paderborn: Mentis, 90 – 122.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
26-GM_PP_a Grundmodul Praktische Philosophie Philosophisches Schreiben benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
26-GM_TP_a Grundmodul Theoretische Philosophie Philosophisches Schreiben benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung für die Vergabe von 5 Leistungspunkten ist die Anfertigung einer Hausarbeit von etwa 2000 Wörtern.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges