Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

291502 Rechtsphilosophie (V) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Diese Veranstaltung wird sich um die Felder der Rechtstheorie, der Rechtsphilosophie sowie die Entwicklung des Rechts drehen.
Die Rechtstheorie stellt den Schritt dar, welcher notwendig vollzogen werden muss, bevor die Inhaltliche Rechtsanwendung geschehen kann. Hier wird der strukturelle und formale Aufbau des Rechts bzw. der Rechtsanwendung, also beispielsweise die Abfolge von Obersatz, Definition, Subsumtion behandelt.
In der Rechtsphilosophie steht zuallererst einmal die Frage nach dem Verhältnis zwischen Recht und Gerechtigkeit im Raum. Auch das Wesen des Rechts findet hier seinen Platz. Weiterhin wird die Frage nach der Legitimation des Rechts sowie der Rechtfertigung der Gewalt, welche zur Durchsetzung dessen angewandt wird, behandelt.
Die Entwicklung des Rechts bildet ein Themenfeld für sich, stellt aber auch neue Fragen bzw. beantwortet die alten auf eine neue Weise. Mit der Entwicklung des Rechts vom irrationalen zum rationalen, vom göttlichen zum säkularen wird das Recht funktionaler. Die Idee des Rechts als Steuerungs- und Konditionierungsinstrument kommt auf. Die Entwicklung des Rechts zum demokratischen bringt die demokratische Legitimation des Rechts auf, aber auch das Problem, wie das Recht Gerechtigkeit abbilden kann, wenn es doch „nur“ das Ergebnis eines Streits um politische Mehrheiten abbildet.
Staats- und Politikbegriffe werden in dieser Veranstaltung ebenfalls behandelt. Im Zusammenhang mit dem Staatsbegriff wird dabei auf Grundrechte und Verfassung eingegangen.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 X-E0-001 01.04.2019-12.07.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
29-M1NF Methoden und Grundlagen/Falllösungstraining im Privatrecht Methoden und Grundlagen I Studieninformation
Methoden und Grundlagen II benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
29-M5RM Grundlagen des deutschen Rechts Veranstaltung zu Methoden und Grundlagen Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Rechtswissenschaft mit Abschluss 1. Prüfung (STUDPRO 2012) / Staatsprüfung o. L. Meth/Grund A; Grundlagenschein kl.; Schlüsselqualifikationen Wahlpflicht 1. 2. 3. 4. HS
Studieren ab 50    
Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler   Bei Gruppen ab drei Personen ist eine vorherige Anmeldung in der ZSB erforderlich.  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges